Generalaudienz zu Th. von Aquin

Papst: Generalaudienz zu Th. von Aquin (02.06.2010)

Papst Benedikt XVI. hat die Verdienste des heiligen Thomas von Aquin (1225-1274) um die "große Harmonie" zwischen Glaube und Vernunft gewürdigt. Der mittelalterliche Theologe sei von der Kirche stets als "Meister des Denkens" und "Modell" für eine vorbildliche wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Glauben betrachtet worden, hob der Papst am Mittwoch bei seiner Generalaudienz auf dem Petersplatz hervor.