Gamescom mit kirchlichen Angeboten

Reportage: Gamescom mit kirchlichen Angeboten (23.08.2018)

In Köln ist in dieser Woche mit der Gamescom die weltweit größte Messe für interaktive Unterhaltung eröffnet worden. Bis zum Samstag werden rund 500.000 meist junge Besucher erwartet. Knapp 1.000 Aussteller aus 50 Ländern zeigen dort die neuesten Entwicklungen im Bereich der Computerspiele.

Neben der evangelischen Jugend ist bei der Messe auch die katholische Caritas mit ihrem Angeboten "freakout" und der mobilen offenen Kinder- und Jugendarbeit "Bugs" vertreten. Besucher der Messe werden dort eingeladen, über ihren Medienkonsum zu reflektieren.

Angesichts des vergleichbar zuhaltenden Auftretens der katholischen Kirche fordert der Bochumer Kommunikationswissenschaftler und Theologe Michael Swiatkowski vom Zentrum für angewandte Pastoralforschung im DOMRADIO.DE-Interview ein Umdenken in der katholischen Jugendpastoral.

Thema