Erzbischof Robert Zollitsch nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zu verkaufsoffenen Sonntagen

Reportage: Erzbischof Robert Zollitsch nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zu verkaufsoffenen Sonntagen (01.12.2009)

Nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zu verkaufsoffenen Sonntagen hat der Freiburger Erzbischof Robert Zollitsch eine Prüfung der jeweiligen Landesgesetze gefordert. «Die Verfassungsrichter haben über den Einzelfall Berlin hinaus entschieden, dass der Sonntag nicht der Kommerzialisierung unterworfen werden darf. Deshalb glaube ich, dass manche Bundesländer ihre Gesetze zur Ladenöffnung an Wochenenden überprüfen müssen», sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz am Dienstag auf Anfrage in Freiburg. Die Länder müssten sicherstellen, dass der Würde des Sonntags angemessen Rechnung getragen werde.