Ein humanitäres Desaster - Flüchtlingssituation in Pakistan spitzt sich zu

Reportage: Ein humanitäres Desaster - Flüchtlingssituation in Pakistan spitzt sich zu (09.06.2009)

Die Situation der Flüchtlinge in Pakistan spitzt sich immer weiter zu, beklagen zahlreiche kirchliche und weltliche Hilfsorganisationen, die in der Region tätig sind. Der anhaltende Konflikt zwischen Taliban und pakistanischer Armee lässt den Flüchtlingsstrom nicht abreißen, berichtet etwa Thomas Schwarz von CARE Deutschland-Luxemburg, der gerade von dort zurückgekehrt ist. Die Zahl der Vertriebenen sei auf 3,4 Millionen gestiegen. Und die finden längst nicht alle Zuflucht in den mittlerweile überfüllten Flüchtlingslagern. Viele leben in provisorischen Zelten am Straßenrand oder zwischen Bahngleisen. Hinzu kommen auch noch extreme Witterungsbedingungen: über 40° C am Tag, knapp 0° C in der Nacht. Ein "humanitäres Desaster", sagt Schwarz - zumal die Hilfe nur sehr schleppend anläuft.