Der Gedenktag der ersten Körperverletzung des Herrn

Willibert: Der Gedenktag der ersten Körperverletzung des Herrn (14.07.2012)

Das Fest "Beschneidung des Herrn" am 1. Januar muss unbenannt werden. Willibert schlägt den neuen Namen "Gedenktag der ersten Körperverletzung des Herrn" vor. Hintergrund ist Urteil des Landgerichts Köln Anfang der Woche die Beschneidung eines minderjährigen Jungen aus religiösen Gründen als Körperverletzung zu bewerten. Willibert schließt sich unter anderem Kardinal Meisner an und wertet das Urteil als Eingriff in religiöse Freiheiten und Traditionen.