Dank an das Rote Kreuz

Papst: Dank an das Rote Kreuz (24.06.2009)

Benedikt XVI.: „Am 24. Juni vor 150 Jahren wurde die Idee für eine große Mobilisierung von Hilfe für Opfer von Kriegen geboren, die später den Namen Rotes Kreuz bekam. Im Laufe der Jahre haben die Werte wie Universalität, Neutralität, Unabhängigkeit des Dienstes in der ganzen Welt bei Millionen von Freiwilligen Zustimmung gefunden, die somit ein wichtiges Bollwerk der Humanität und der Solidarität sowohl bei Kriegen und Konflikten als auch bei vielen anderen Notfällen geschaffen haben.

Mit dem Wunsch, dass die menschliche Person mit seiner Würde und seinem Interesse immer im Zentrum der humanitären Arbeit des Roten Kreuzes stehen möge, ermutige ich besonders Jugendliche, sich konkret in dieser verdienstvollen Institution zu engagieren.

Ich nutze diese Gelegenheit, um die Freilassung aller in Krisengebieten Entführten anzumahnen, und von neuem die Freilassung von Eugenio Vagni, dem Mitarbeiter des Roten Kreuzes auf den Philippinen.