Benedikt XVI.: Unwideruflicher Ökumenismus

Papst: Benedikt XVI.: Unwideruflicher Ökumenismus (19.01.2010)

Das 2. Vatikanische Konzil hat unwiderruflich den Weg des Ökumenismus für die katholische Kirche eingeschlagen, so Benedikt XVI. während eines Empfangs für die ökumenische Delegation Finnlands bei deren Besuch Roms und des Vatikan. Der Papst zeigte sich erfreut über die Erneuerung dieser Tradition, die schon seit 25 Jahren besteht und zum Anlass des Festes des Hl. Heinrich stattfand.

Was die Beziehungen zwischen Lutheranern und Katholiken anbetrifft, so hatte der Papst Lobesworte für die Arbeit der theologischen Kommission zum Thema des Rechtfertigung des Glaubens und gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass dieser Dialog seinen Beitrag auf dem Weg zurück zur vollständigen Einheit haben möge. Die Versöhnung zwischen den christlichen Gemeinschaften, sagte der Papst weiter, sei eine Aufgabe und eine Pflicht, um die Wege zu konkreti