Afrika-Synode beendet

Reportage: Afrika-Synode beendet (26.10.2009)

Mit einer Papstmesse ist am Sonntag im Vatikan die Afrika-Synode zu Ende gegangen. Drei Wochen lang berieten die 244 Delegierten über das Thema: "Die Kirche in Afrika im Dienst von Versöhnung, Gerechtigkeit und Frieden". Dabei ging es um die grundlegenden Probleme des Kontinents wie Hunger, Aids oder Gewalt - aber auch um viele Impulse und Hoffnungszeichen. Aus Deutschland nahm der Vorsitzende der Kommission "Weltkirche" der Deutschen Bischofskonferenz, der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick, teil.