Ärztliche Unterstützung für Sea-Watch 4

Reportage: Ärztliche Unterstützung für Sea-Watch 4 (07.08.2020)

Das Rettungsschiff Sea Watch 4, dass im August im Mittelmeer in See stechen soll, bekommt unterstützung von "Ärzte ohne Grenzen". Die Organisation will sich damit wieder an der zivilen Seenotrettung im zentralen Mittelmeer beteiligen. Die Seawatch 4 wird überwiegend aus kirchlichen Spenden und von der Evangelischen Kirche Deutschlands finanziert. Das Schiff soll in Kürze auslaufen. Ärzte ohne Grenzen will dann die medizinische Versorgung der geretteten Flüchtlinge sicherstellen.

Thema