111 Millionen Euro fuer verfolgte Christen

Reportage: 111 Millionen Euro fuer verfolgte Christen (21.06.2019)

Das internationale katholische Hilfswerk "Kirche in Not" hat seine Aktivitäten vor allem im Nahen Osten deutlich verstärkt. Ein Viertel aller Spenden sei im vergangenen Jahr in die Region geflossen, heißt es im Jahresbericht 2018, den die Organisation vorstellte. Insgesamt vergab "Kirche in Not" demnach gut 111 Millionen Euro an Bistümer und Kirchengemeinden in 139 Ländern, in denen Christen besonders verfolgt und bedrängt sind.

Thema