Beirut nach der Explosion
Beirut nach der Explosion
Libanesischer Patriarch Bechara Rai
Libanesischer Patriarch Bechara Rai

26.09.2021

Patriarch Rai kritisiert Untersuchung der Hafenexplosion "Immunität von Verantwortlichen aufheben"

Der maronitische Patriarch Kardinal Bechara Rai hat Kritik an der Aufarbeitung der Explosions-Katastrophe im Hafen von Beirut im August 2020 geäußert. Bei der Explosion wurden mindestens 2.014 Menschen getötet und 6.500 weitere verletzt.

"Wir verurteilen die Angriffe auf die Justiz, die darauf abzielen, die Ermittlungen zu blockieren", sagte er laut Predigtmanuskript am Sonntag. Hintergrund sind Drohungen gegen den ermittelnden Richter Tarek Bitar sowie Forderungen nach seiner Entlassung durch ehemalige Minister, die in dem Fall verhört wurden.

Kritik an Immunität von Verantwortlichen

Rai forderte den libanesischen Staat dazu auf, die Angriffe zu verurteilen und Bitar in der Wahrheitsfindung zu unterstützen. Die Immunität der Verantwortlichen müsse rasch aufgehoben werden, damit die Ermittlungen voranschreiten könnten. "Wir hätten uns gewünscht, dass Menschen, die von Immunitäten profitieren, sich beeilen, diese von sich aus aufzuheben", so Rai. Die Explosion bezeichnete er dabei als "zweite globale Katastrophe nach Hiroshima".

Richter Bitar hatte laut örtlichen Medienberichten im Juli eine Aufhebung der Immunität mehrerer Politiker und Sicherheitsbeamter gefordert, um sie wegen mutmaßlicher Tötungsabsicht, Fahrlässigkeit und Verletzung ihrer Pflichten anzuklagen. Die Untersuchung der Explosion hat bisher keine Ergebnisse gebracht. Unter anderem weigerten sich zahlreiche Beamte, vor Gericht zu erscheinen.

Forderung nach Reformen im Libanon

Von der neuen Regierung forderte Rai die rasche Umsetzung von Reformen, damit das Land die zugesagte internationale Hilfe erhalte. Ferner äußerte der Patriarch die Hoffnung, die neue Regierung werde Bildung, Lehre und Kultur eine größere Bedeutung zumessen und insbesondere private und katholische Schulen unterstützen.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 28.10.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Buchvorstellung: "Haltepunkte - Gott ist seltsam und das ist gut"
  • Corona-Zahlen steigen - Bald Impfung für Kinder unter 12 Jahren?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…