Maskenpflicht in der Kirche
Maskenpflicht in der Kirche

07.04.2021

Französische Justiz ermittelt nach Ostermesse ohne Abstandsregeln Ostermesse ohne Maske

In der Pariser Kirche Saint-Eugène-Sainte-Cécile haben zahlreiche Menschen das Osterfest ohne Maske begangen. Die französische Justiz hat nun Untersuchungen zu den Verstößen gegen die Abstandsregeln aufgenommen.

Nach Verstößen gegen Abstandsregeln bei einer Ostermesse in Paris hat die französische Justiz Untersuchungen aufgenommen. Es liefen Vorermittlungen wegen des Verdachts der Gefährdung anderer, hieß es von der Pariser Staatsanwaltschaft am Dienstag.

Mundkommunion habe stattgefunden

Am Samstagnachmittag hatten in der Pariser Kirche Saint-Eugène-Sainte-Cécile zahlreiche Menschen eng aneinander ohne Maske das Osterfest begangen, wie die französische Zeitung "Le Parisien" berichtete. In Videoausschnitten des vierstündigen Gottesdienstes war auch die Mundkommunion zu sehen.

Pariser Diözese distanziere sich vom Verhalten

Die Pariser Diözese zeigte sich Berichten zufolge verblüfft von dem Vorfall. "Wir distanzieren uns von jeglichem Verhalten, dass die schwierige Gesundheitssituation nicht achtet", zitierte die französische Nachrichtenagentur AFP die Sprecherin Karine Dalle. Die Bilder seien eindeutig, das Thema werde intern mit den Verantwortlichen besprochen. Die Beigeordnete Ministerin im Innenministerium, Marlène Schiappa, sagte dem Sender France Info, der Fall sei offensichtlich absolut unzulässig.

Lage in Frankreich angespannt

Frankreich mit seinen rund 67 Millionen Einwohnern ist von der Corona-Pandemie schwer getroffen. Mehr als 4,8 Millionen Menschen erkrankten an dem Virus, von ihnen starben knapp 96 900. Die Lage auf den Intensivstationen ist angespannt. Messen dürfen derzeit nur unter Einhaltung von Abstandsregeln gelesen werden. Die Pariser Diözese verweist auch darauf, dass die Kommunion nur mit der Hand empfangen werden darf und ab dem Alter von elf Jahren eine Maskenpflicht gilt.

(dpa)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 19.04.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Corona-Gedenken in Deutschland
  • Kanzlerkandidatur bei Grünen und Union
  • Wie geht es weiter mit den Schulen?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Annalena Baerbock tritt für die Grünen an - wie "tickt" sie religös?
  • Köln und die Ausgangsbeschränkungen: was hält die Kirche davon?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Annalena Baerbock tritt für die Grünen an - wie "tickt" sie religös?
  • Köln und die Ausgangsbeschränkungen: was hält die Kirche davon?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Katholische Elternschaft fordert neue Corona-Schulpolitik
  • Was bedeutet der Nato-Abzug für die Lage von afghanischen Frauen?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Katholische Elternschaft fordert neue Corona-Schulpolitik
  • Was bedeutet der Nato-Abzug für die Lage von afghanischen Frauen?
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!