Symbolbild Telefon-Hotline
Symbolbild Telefon-Hotline

11.03.2021

Fast 300 Anrufe bei katholischer Missbrauchs-Hotline in Polen "Verwundete in der Kirche"

Bei einer polnischen Beratungshotline für Betroffene von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche sind in den ersten zwei Jahren 289 Anrufe eingegangen. Dabei nahm die Zahl der Anrufer in jüngerer Vergangenheit mehr und mehr zu.

Wie die Laieninitiative "Verwundete in der Kirche" in Warschau weiter mitteilte, wandten sich im zweiten Jahr mehr Menschen als im ersten Jahr an sie. Unter der Rufnummer bieten seit März 2019 jeden Dienstagabend von 19 bis 22 Uhr Psychotherapeuten rechtliche, psychologische und seelsorgliche Hilfe an.

Die Initiative "Verwundete in der Kirche" wurde vom 1956 gegründeten "Klub der Katholischen Intelligenz", einer Vereinigung rund um die Zeitschrift "Wiez", und einer Stiftung für psychologische Hilfe ins Leben gerufen. Polens Primas Erzbischof Wojciech Polak hatte alle Pfarreien im Land gebeten, mit entsprechenden Plakaten für die Beratungshotline zu werben.

Von der Bischofskonferenz unterstützt

Den Druck und den Versand der Plakate bezahlte die Sankt-Josef-Stiftung, die die Bischofskonferenz zur Unterstützung von Betroffenen sexualisierter Gewalt gegründet hatte.

Die Initiative legte nun Empfehlungen für Priester vor, wie sie im Beichtstuhl mit Betroffenen von sexueller Gewalt sprechen sollen. Der Beichtstuhl sei oft der erste Ort, an dem diese Hilfe suchten, hieß es. "Wenn eine in der Kirche sexuell missbrauchte Person zum Beichtstuhl geht, ist das der Heroismus des Glaubens", sagte Pfarrer Grzegorz Michalczyk bei der Pressekonferenz. Priester sollten Feingefühl zeigen, zuhören und begleiten.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 26.10.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Ökumenischer Gottesdienst für den neuen Bundestag
  • Erster Klimaschutzbericht der Bischofskonferenz
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Psychische Corona-Folgen für Kinder und Jugendliche nehmen dramatisch zu
  • Beteiligt sich das Christentum an einer ungerechten Welt?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Psychische Corona-Folgen für Kinder und Jugendliche nehmen dramatisch zu
  • Beteiligt sich das Christentum an einer ungerechten Welt?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Wegfall der Maskenpflicht an Schulen?
  • Klaus Mertes über das Priesterbild von heute
16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Wegfall der Maskenpflicht an Schulen?
  • Klaus Mertes über das Priesterbild von heute
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Caritas setzt in der Beratung auf Gleichaltrige
  • Wegfall der Maskenpflicht an Schulen?
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…