Papst Johannes Paul II. in Polen im Jahr 1979
Papst Johannes Paul II. in Polen im Jahr 1979
Hans Maier
Hans Maier

27.11.2020

Hans Maier würdigt Johannes Paul II. Zentrale historische Figur

​Der Politikwissenschaftler und frühere Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Hans Maier, hat Papst Johannes Paul II. als historische Figur gewürdigt. Dabei hob er seine Rolle bei der Überwindung des Kommunismus hervor.

Der erste slawische Papst der Geschichte zähle zu den zentralen Figuren des 20. und 21. Jahrhunderts, schreibt Maier in der neuen Ausgabe der Internationalen Katholischen Zeitschrift "communio". Dabei stellt er vor allem den Beitrag von Johannes Paul II. zur friedlichen Überwindung des Kommunismus in Osteuropa heraus.

Rolle in der Politik

"Ohne den polnischen Papst im Rücken hätte der Elektriker und Streikführer Lech Walesa es wohl nie gewagt, 1980 auf der Danziger Lenin-Werft durch einen anhaltenden Streik das kommunistische System herauszufordern", schreibt der ehemalige bayerische Kultusminister. Das polnische Beispiel habe dann in alle Länder des Warschauer Paktes hinüber gewirkt.

"Ohne diesen Papst kann man nicht verstehen, was in Europa am Ende der achtziger Jahre geschehen ist", zitiert Maier den einstigen sowjetischen Staatschef und Reformer Michail Gorbatschow. Zudem habe Johannes Paul II. das gängige Papstbild vermenschlicht, etwa als Skifahrer und Urlauber in den Bergen.

"Viele haben sich darüber gewundert, dass dieser entschiedene Weltveränderer sich im Kirchen-Inneren ganz anders verhielt, nämlich als überzeugter, oft rigoroser Bewahrer", so Maier. Wer Johannes Paul II. gerecht werden wolle, müsse "ihn von seiner starken Seite nehmen wie andere historische Persönlichkeiten auch. Im übrigen lässt auch der größte Papst seinen Nachfolgern etwas übrig."

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 28.01.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Nicola Schmidt-Mühlisch (Schulleiterin Grundschule St. Nikolaus Bonn) über Zeugnisvergabe
  • Robert Boecker (Chefredakteur der Kirchenzeitung für das Erzbistum Köln) über Jaques Wiener und die Dom-Medaillen
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Kinotipps mit Dirk Steinkühler
  • Erzbistum Köln: Wie sieht die Pfarrei der Zukunft aus?
  • Heute vor 19 Jahren starb Astrid Lindgren - Ein Portrait der Autorin
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Kinotipps mit Dirk Steinkühler
  • Erzbistum Köln: Wie sieht die Pfarrei der Zukunft aus?
  • Heute vor 19 Jahren starb Astrid Lindgren - Ein Portrait der Autorin
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Die Kampagne #beziehungsweise: Juden und Christen - näher als du denkst
  • Weiter gehts im Ökumene-Streit zwischen Rom und Deutschland
  • Wie Corona-sicher sind die KiTas? Die Caritas fordert einen umfassenderen Schutz
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Die Kampagne #beziehungsweise: Juden und Christen - näher als du denkst
  • Weiter gehts im Ökumene-Streit zwischen Rom und Deutschland
  • Wie Corona-sicher sind die KiTas? Die Caritas fordert einen umfassenderen Schutz
18:30 - 20:30 Uhr

Gottesdienst

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!