Eine Familie fährt mit einem Kanu durch eine überschwemmte Straße
Eine Familie fährt mit einem Kanu durch eine überschwemmte Straße
Pater Michael Heinz
Pater Michael Heinz
Diese Satellitenaufnahme zeigt Tropensturm "Iota" über dem Nordatlantik
Diese Satellitenaufnahme zeigt Tropensturm "Iota" über dem Nordatlantik

19.11.2020

Adveniat zur Lage nach Wirbelstürmen in Mittelamerika "Hunderttausende Menschen sind obdachlos"

Das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat ist besorgt über die Lage der Menschen in Mittelamerika nach den jüngsten Wirbelstürmen. "Hunderttausende Menschen" seien obdachlos, erklärte Adveniat-Hauptgeschäftsführer Michael Heinz.

"Besonders in den Küstenregionen am Atlantik in den Ländern Honduras und Nicaragua hat Wirbelsturm Eta enorme Schäden angerichtet. Rund ein Fünftel der Bevölkerung von Honduras ist direkt betroffen, Hunderttausende Menschen sind obdachlos", sagte Hauptgeschäftsführer Michael Heinz am Mittwoch in Essen.

Nur 14 Tage nach Eta hat jetzt Wirbelsturm Iota weitere Zerstörungen gebracht. Der Hurrikan richtete auf den zu Kolumbien gehörenden Inseln San Andres und Providencia enorme Schäden an und zerstörte mehr als 90 Prozent der Infrastruktur der überwiegend vom Tourismus lebenden Inseln, wie Adveniat mitteilte. Auch die Küstenregion um die historische Stadt Cartagena in Kolumbien sei betroffen.

Soforthilfe für die Opfer

Mit einer Soforthilfe von 200.000 Euro unterstützt das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat die Opfer. "Die Bevölkerung hat sich von den Folgen des Sturms Eta noch nicht erholt", berichtete Adveniat-Projektpartner Padre Ismael Moreno. Iota treffe jetzt Menschen in einer extremen Notsituation: "Die allermeisten Menschen aus den überschwemmten Regionen konnten noch nicht in ihre Häuser zurückkehren", sagte er. "Es fehlt an allem, vor allem an Wasser, Essen und Hygieneprodukten. Wir fühlen uns vom Staat verlassen."

Es seien Hilferufe von Bischöfen und Ordensleuten aus Honduras, Nicaragua und Guatemala eingegangen. Durch den zweiten Wirbelsturm Iota befürchtet das Lateinamerika-Hilfswerk eine weitere Verschlechterung und geografische Ausweitung der Notsituation gerade in den ländlichen Regionen. Die diesjährige Adveniat-Weihnachtsaktion beleuchtet unter dem Leitwort "ÜberLeben" die Situation der Landbevölkerung in Lateinamerika und bittet um Spenden für die Menschen dort.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 29.11.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Droht ein Advents-Lockdown?
  • Adventliche Mittagsgebete und Lichtfeiern in St. Laurentius (Wuppertal)
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…