Frauen in Frankreich wollen mehr Verantwortung in der Kirche
Frauen in Frankreich wollen mehr Verantwortung in der Kirche

02.10.2020

Vatikanbotschafter spricht mit französischen Frauenrechtlerinnen "Der Nuntius wollte sehen, wer wir wirklich sind"

Der Papstbotschafter in Frankreich, Erzbischof Celestino Migliore, hat sieben Frauenaktivistinnen zu Einzelgesprächen empfangen. Sie hatten sich im Juli auf kirchliche Weiheämter beworben, unter anderem auf die Nachfolge des Erzbischofs von Lyon.

Sie habe ihm mitgeteilt, dass der Zugang zu Ämtern "für mich nichts damit zu tun hat, in der Hierarchie der Kirche aufzusteigen oder neue Rechte zu erlangen", zitiert die Zeitung "La Croix" Marie-Automne Thepot, Diakonatsbewerberin und Referentin für Sozialpolitik im Pariser Rathaus. Ihr gehe es darum, "endlich in meiner Mission als Gesandte der Kirche anerkannt und ermutigt zu werden".

"Der Nuntius wollte sehen, wer wir wirklich sind", sagte eine weitere Kandidatin über die Gespräche, die zwischen Mitte September und diesem Freitag stattfanden. Der Erzbischof sei "umgänglich und sympathisch" gewesen, so Thepot. Er habe sie höflich angehört, aber die Frage sei, ob gehört zu werden auch bedeute, verstanden zu werden. "Ich bin nicht sicher, ob wir die gleichen Schlüsse mit Blick auf den Platz von Frauen in der Kirche teilen", so die Katholikin.

"Wohlwollendes Zuhören und Einfühlungsvermögen"

Auch die Theologie-Doktorandin Sylvaine Landrivon (64), eine Bewerberin um das Bischofsamt, berichtete von einem "wohlwollenden Zuhören" und von "Einfühlungsvermögen" Migliores. Er habe freilich betont, dass eine "Klerikalisierung von Frauen nicht die Lösung" sei, ohne aber selbst "Lösungen für den Kampf gegen den Klerikalismus zu skizzieren".

Helene Pichon, Direktorin von CEPS, eines Thinktanks für institutionelle Beziehungen, berichtete der Zeitung, dass in all den vergoldeten Rahmen in der Nuntiatur nur Päpste und Bischöfe, aber keine einzige Frau abgebildet sei. Das sei symbolisch dafür, dass sich die Kirche "immer noch 50 Prozent des Genies der Menschheit beraubt". Die Abwesenheit von Frauen in verantwortungsvollen Positionen - ob in der Leitung von Pfarreien, Diözesen, im Vatikan oder als geweihte Amtsträger - sei ein Skandal und widerspreche dem Zeugnis der Kirche.

Theologin bewarb sich auf Nachfolge des Erzbischofs von Lyon

Losgetreten hatte die Bewerbungsserie die Theologin Anne Soupa. Die 73-Jährige hatte sich offiziell auf die Nachfolge des französischen Primas und Erzbischofs von Lyon, Kardinal Philippe Barbarin, beworben. Der 69-Jährige war nach einem langjährigen Rechtsstreit und einem Freispruch wegen Vertuschung von Missbrauchsfällen vorzeitig zurückgetreten.

Im Juli bewarben sich demonstrativ weitere Frauen in Frankreich um weihepflichtige Ämter in der Kirche. Die geschickte Inszenierung sorgte für breite journalistische Berichterstattung und zog die Aufmerksamkeit des Vatikansbotschafters auf sich. Migliore räumte den katholischen Aktivistinnen laut Bericht jeweils etwa rund eine Stunde ein, um ihm ihre Erwartungen zu erläutern.

Alexander Brüggemann
(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 08.05.2021
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Bürgerrat Klima: Maßnahmen zur Bewältigung der Klimakrise
  • Jürgen Wiebicke und das Schweigen der Kriegskinder
11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!