Zahl der Christen in den USA ist rückläufig
Kirche in den USA

14.04.2020

US-Bundesstaaten erlauben Kirchen Ausnahmen bei Corona-Maßnahmen Keine einheitlichen Regelungen

In den US-Bundesstaaten werden die Maßnahmen zur Vermeidung der Coronavirus-Ausbreitung mit Blick auf religiöse Gemeinschaften unterschiedlich streng ausgelegt. Teilweise können Gottesdienste noch stattfinden.

Laut einer Übersicht des "Religion News Service" (RNS) reicht das Spektrum von vollständigen Versammlungs- und Gottesdienstverboten bis hin zu keinerlei Einschränkungen.

Nur Vorsichtsmaßnahmen

In Florida nahm der republikanische Gouverneur Ron DeSantis religiöse Versammlungen ausdrücklich von den Verboten aus. "Es gibt keinen Grund, warum sie keinen Gottesdienst abhalten können, wenn die Menschen zwei Meter voneinander entfernt sind", zitieren US-Medien DeSantis.

In New Mexico überlässt Gouverneurin Michelle Lujan Grisham den Kirchen die Entscheidung darüber, ob Gottesdienste abgehalten werden oder nicht. Im Interesse der öffentlichen Gesundheit sollten auf freiwilliger Basis religiöse Zusammenkünfte entweder eingeschränkt oder abgesagt werden.

Widersprüche zur eigenen Gesundheitsbehörde

Als "nicht kritisch" stuft der Gouverneur von Colorado, Jared Polis, Gottesdienste ein. Damit steht er im Widerspruch zur Bewertung seiner Gesundheitsbehörde. Demnach sollen Gotteshäuser geöffnet bleiben, die Verantwortlichen werden aber ermutigt, die Gläubigen auf elektronischem Weg zu Hause zu erreichen.

Im US-Bundesstaat Georgia gestattet Gouverneur Brian Kemp den Kirchen, ihre Arbeit in "begrenztem Umfang" fortzusetzen. Voraussetzung dafür seien die Einhaltung der Abstandsregeln und die Befolgung der Hygienevorschriften.

Die USA verzeichnen inzwischen mit mehr als 22.000 Toten die meisten Opfer weltweit. Allein in New York starben 10.000 Menschen an Covid-19.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 14.06.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Kommt das Ende der Maskenpflicht?
  • Erzbistum Köln: Protestmarsch zum Dom und Demo vor dem Bischofshaus
  • Dänischer Nationalspieler Eriksen bricht zusammen: Ein Stadionpfarrer im Gespräch
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!