Mitgefühl und Trauer für die Opfer der Anschlagsserie in Sri Lanka
Mitgefühl und Trauer für die Opfer der Anschlagsserie in Sri Lanka
Kardinal Albert Malcolm Ranjith
Kardinal Albert Malcolm Ranjith

17.12.2019

Kardinal: Terroranschläge in Sri Lanka waren vermeidbar "Die Verantwortlichen sollten verhaftet werden"

Der Kardinal von Colombo, Malcolm Ranjith, hat Sri Lankas Sicherheitsbehörden Versagen im Zusammenhang mit Terroranschlägen auf Kirchen und Hotels vorgeworfen. Bei den Anschlägen an Ostern waren 250 Menschen ums Leben gekommen.

Die verschiedenen Sicherheitsorgane hätten die Anschläge vom Ostersonntag verhindern können, da den Behörden entsprechende Hinweise vorgelegen hätten, erklärte Kardinal Ranjith in seiner Aussage vor dem von Sri Lankas neuem Präsidenten Gotabaya Rajapaksa eingesetzten Untersuchungsausschuss, wie der asiatische katholische Pressedienst Ucanews (Dienstag) berichtete.

Regierung Sri Lankas wurde  vom Geheimdienst gewarnt

"Die Verantwortlichen sollten verhaftet und diejenigen, die direkt oder indirekt mit dem Anschlag verbunden sind, bestraft werden", zitierte Ucanews aus Kardinal Ranjiths Aussage. 

Bei den Terroranschlägen am 21. April kamen mehr als 250 Menschen ums Leben. Die Attentäter stammten aus der islamistischen Gruppe "National Thowheed Jamath" aus Sri Lanka mit Verbindungen zur Terrormiliz "Islamischer Staat".

Sri Lankas Regierung hatte nach den Anschlägen Berichte bestätigt, vom indischen Geheimdienst gewarnt worden zu sein.

Nationale Sicherheit war zentrales Thema im Wahlkampf

Rajapaksa hatte im Präsidentschaftswahlkampf im Herbst versprochen, eine unabhängige Kommission mit allen Befugnissen zur Untersuchung der Anschläge vom Ostersonntag einzusetzen. Im Schatten der Anschläge war die nationale Sicherheit ein zentrales Thema des Wahlkampfes.

(KNA)

Mit Willibert auf Sizilien

Eindrücke von der DOMRADIO.DE-Reise

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 22.10.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Die Koalitionsverhandlungen haben begonnen
  • Der Martinszug in Wuppertal mit Ticketbuchung
  • Sturmflut-Museum in Holland
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Missio Präsident zum Weltmissionssonntag
  • "Die Welt in unseren Händen" - Wandmalerei Projekt mit Jugendlichen
  • Isreal erlaubt einigen Palästinensern die Registrierung im Westjordanland
  • Corona-Situation in Lettland
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Missio Präsident zum Weltmissionssonntag
  • "Die Welt in unseren Händen" - Wandmalerei Projekt mit Jugendlichen
  • Isreal erlaubt einigen Palästinensern die Registrierung im Westjordanland
  • Corona-Situation in Lettland
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Wie unumstößlich ist das Beichtgeheimnis?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Wie unumstößlich ist das Beichtgeheimnis?
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…