Demonstranten blockieren während Protesten gegen die Regierung eine Straße
Demonstranten blockieren während Protesten gegen die Regierung eine Straße

15.12.2019

Hilfswerke in Haiti schlagen Alarm Zehn Jahre nach dem schweren Erdbeben versinkt das Land im Chaos

Seit September gibt es auf Haiti regelmäßig Straßenblockaden mit brennenden Reifen, Kabeln und über Nacht errichteten Mauern. Die Protestwelle lähmt das bettelarme Land.

Seit Wochen geht praktisch nichts mehr in Haiti: Der bettelarme Karibikstaat wird von Protesten erschüttert. Wieder einmal ist die Wut auf die politische Klasse groß. Ziel der Proteste ist Präsident Jovenel Moise, dem es bislang nicht gelang, eine überzeugende Strategie für einen Ausweg aus der Dauerkrise zu finden.

Jesuit ruft zum Dialog auf

Schon im Februar forderte der Jesuit Jean Denis Saint-Felix die Konfliktparteien auf, sich an einen Tisch zu setzen: "Ein nationaler Dialog kann nicht warten." Das Land erlebe eine humanitäre Katastrophe und Unverantwortlichkeiten der politischen Führung.

Moise versuchte es mit einem Wechsel an der Spitze der Regierung, doch beruhigen konnte er die Lage damit nicht. Das liegt vor allem daran, dass es in Haiti auch zehn Jahre nach dem verheerenden Erdbeben vom Januar 2010 an allem fehlt. Korruption, Misswirtschaft und fehlende Führung lassen Haiti wieder mal im Chaos versinken.

Und die internationalen Hilfswerke schlagen Alarm: Die Welthungerhilfe stellte gemeinsam mit knapp 30 internationalen Hilfsorganisationen fest, dass der Hunger in Haiti wieder zunehme. Eine neue Studie der Vereinten Nationen und der haitianischen Regierung zeige, dass sich die Ernährungslage enorm verschlechtert habe und schon jetzt 35 Prozent der Bevölkerung dringend auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen seien. Die Organisationen befürchten, dass sich die Lage 2020 weiter zuspitzt und dann mehr als vier Millionen Menschen nicht mehr ausreichend zu essen haben könnten.

Abhängigkeit von der Landwirtschaft

"Die Landwirtschaft spielt eine entscheidende Rolle in Haitis Wirtschaft, denn dort arbeitet die Hälfte aller Beschäftigten", sagt Mahamadou Issoufou-Wasmeier, Karibik-Regionaldirektor der Welthungerhilfe. Die Mehrheit der Kleinbauern habe aber weniger als zwei Hektar Land, um die Familien zu ernähren. Zudem sei Haiti von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen. "Die ländlichen Gebiete sind von Abholzung und Entwaldung gekennzeichnet. Die Städte liegen an Küsten, Flüssen oder Berghängen, so dass Überschwemmungen und Erdrutsche immer wieder ganze Existenzen vernichten", so der Experte. Die Menschen hätten "keinerlei Ressourcen mehr", um die Notlage abzufedern.

Nicht nur die Ernährungslage ist katastrophal: "Ärzte ohne Grenzen" berichtet über die schwierige medizinische Versorgung. In Port-au-Prince wurde jüngst ein neues Unfallkrankenhaus eröffnet. Mit dieser Klinik für Menschen mit lebensbedrohlichen Verletzungen reagierte die Organisation auf die sich verschärfende Gesundheitskrise. Die politische und wirtschaftliche Krise im Land behindere sämtliche Bereiche der medizinischen Versorgung. "Die Eröffnung des Krankenhauses war dringend notwendig. Aber das allein wird nicht reichen", sagt Jane Coyne, Landeskoordinatorin von "Ärzte ohne Grenzen" in Haiti. "Andere Krankenhäuser kämpfen gegen die drohende Schließung."

Problemsituation: Aufrechterhaltung der Versorgung

Die zunehmenden Probleme und Spannungen in Haiti erschweren medizinischen Einrichtungen die Patientenversorgung. Seit September gibt es regelmäßig Straßenblockaden mit brennenden Reifen, Kabeln und über Nacht errichteten Mauern. Das erschwert die Durchfahrt von Krankenwagen und die Versorgung medizinischer Dienste mit Treibstoff, Sauerstoff, Blut, Medikamenten und anderen Hilfsgütern.

Auch das Gesundheitspersonal ist betroffen. In den vergangenen Monaten war der Rettungsdienst wiederholt in Unfälle verwickelt. "Ärzte ohne Grenzen" musste täglich Hunderte Mitarbeiter zur Arbeit fahren, um die Versorgung in den Einrichtungen aufrechtzuerhalten. Konkrete Anzeichen, dass sich die heikle Lage bald entspannen könnte, gibt es zurzeit nicht.

Tobias Käufer
(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 07.05.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Würzburger Dom aus Lego
  • ZdK zu Meinungsfreiheit in der Kirche
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl: Lesen ist Freiheit
  • 34 neue Schweizer Gardisten vereidigt
  • Gesetzentwurf zur Ablösung von Staatsleistungen gescheitert
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl: Lesen ist Freiheit
  • 34 neue Schweizer Gardisten vereidigt
  • Gesetzentwurf zur Ablösung von Staatsleistungen gescheitert
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Bücherplausch mit Margarete von Schwarzkopf
  • Sophie Scholl wird 100: Wie gehen Schüler mit dem Thema um?
  • Wie wichtig ist Gemeinschaft für die Trauerbewältigung?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Bücherplausch mit Margarete von Schwarzkopf
  • Sophie Scholl wird 100: Wie gehen Schüler mit dem Thema um?
  • Wie wichtig ist Gemeinschaft für die Trauerbewältigung?
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Würzburger Dom aus Lego
  • Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl: Lesen ist Freiheit
  • Bücherplausch mit Margarete von Schwarzkopf
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!