Kirche in Bolivien fordert "Neuanfang"
Kirche in Bolivien fordert "Neuanfang"

09.12.2019

Kirche fordert "neues Bolivien" ohne autoritäre Systeme "Dem bolivianischen Volk zuhören"

Die Kirche in Bolivien fordert nach der schweren innenpolitischen Krise einen Neuanfang. Dem Land stehe ein langer Weg bevor, sagte der Erzbischof von Santa Cruz, Sergio Gualberti, laut der Tageszeitung "Los Tiempos". 

Es gelte wachsam zu sein gegenüber der Versuchung, in autoritäre Systeme oder eine Spaltung der Gesellschaft zu verfallen oder nur Einzelinteressen zu beachten.

Es sei wichtig, dem bolivianischen Volk zuzuhören, betonte Gualberti. Das Ziel müsse der Aufbau eines "neuen Bolivien" in Frieden sein, in dem jeder Bürger der Mutter Erde und dessen Rechte ohne Diskriminierung respektiert würden.

OAS: Schwerwiegende Manipulationsvorwürfe

Bolivien wurde nach der Präsidentschaftswahl am 20. Oktober von heftigen Unruhen erschüttert. Die Opposition warf dem seit 2006 regierenden sozialistischen Präsidentin Evo Morales Wahlbetrug vor; Morales bestand zunächst auf einem Sieg im ersten Durchgang.

Vertreter der Zivilgesellschaft, von Menschenrechtsorganisationen und der Kirche hatten von Hinweisen auf Wahlbetrug gesprochen, denen es nachzugehen gelte. Eine OAS-Kommission bestätigte diese Einschätzung und sprach von schwerwiegenden Manipulationsversuchen.

Morales ist inzwischen zurückgetreten und ins Exil nach Mexiko geflohen. Nun soll er die Wahlkampagne der Sozialisten für die Neuwahlen im kommenden Jahr organisieren. Er wird dort aber nicht mehr als Kandidat antreten.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 12.08.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Erster Schultag nach den Sommerferien: Wie normal kann Schule gerade sein?
  • Debatte um angepasste Kirchensteuer für junge Mitglieder
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • DomGedanken - Vortragsreihe im Dom zu Münster
  • Sternschnuppen-Regen: Heute Nacht Höhepunkt der Perseiden
  • Architektin gestaltet Altarraum der Lutherkirche
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • DomGedanken - Vortragsreihe im Dom zu Münster
  • Sternschnuppen-Regen: Heute Nacht Höhepunkt der Perseiden
  • Architektin gestaltet Altarraum der Lutherkirche
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Kirchenchöre in Corona-Zeiten
  • Kamala Harris als Kandidatin für die Vize-Präsidentschaft in den USA nominiert
  • Morddrohungen gegen Diakonie
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Kirchenchöre in Corona-Zeiten
  • Kamala Harris als Kandidatin für die Vize-Präsidentschaft in den USA nominiert
  • Morddrohungen gegen Diakonie
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…