Alberto Fernandez und Cristina Fernandez de Kirchner
Alberto Fernandez und Cristina Fernandez de Kirchner

14.11.2019

Neuer Präsident in Argentinien will Armut bekämpfen "Eine Regierung von Ihnen allen"

Argentiniens künftiger Präsident Alberto Fernandez hat eine neue Sozialpolitik in Aussicht gestellt. Bei einem Treffen mit Vertretern der katholischen Kirche und sozialen Bewegungen am Mittwoch nannte er jedoch keine Details.

"Was nun kommt ist eine Regierung von Ihnen allen und nicht eine von Alberto oder Cristina", sagte Fernandez laut einem Bericht des Portals Perfil mit Blick auf die ehemalige Präsidentin Cristina Kirchner, die nun an seiner Seite als Vizepräsidentin fungieren wird.

Die Armut senken

Das Treffen fand in den Räumlichkeiten der Argentinischen Bischofskonferenz in Buenos Aires statt.

"Wir werden nur besser sein, wenn wir weniger Armut haben", sagte Fernandez. Als Gastgeber fungierte Bischof Jorge Lugones aus Lomas de Zamora, zugleich Leiter der Sozialpastoral des Episkopats.

Über ein Drittel Argentinier in Armut

Alberto Fernandez wird im Dezember sein Amt antreten und damit Nachfolger des konservativen Präsidenten Mauricio Macri, der nach vier Jahren im Amt abgewählt wurde.

Anfang Oktober hat das nationale Statistikinstitut Indec mitgeteilt, dass mit einer Armutsrate von 35,4 Prozent ein neuer Höchststand in der Amtszeit Macris erreicht wurde. Insgesamt 17,5 Millionen Argentinier leben demnach in armen oder prekären Verhältnissen.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 05.08.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • 125. Todestag Friedrich Engels - Engels und das Christentum
  • Meine Heimatkirche - Moderator und Komiker Guido Cantz erzählt
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Pilgern auf dem Jakobsweg zur Zeit der Corona-Pandemie
  • Es wird heiß: Temperaturen in Kirchen
  • Corona: So starten katholische Schulen nach den Sommerferien
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Pilgern auf dem Jakobsweg zur Zeit der Corona-Pandemie
  • Es wird heiß: Temperaturen in Kirchen
  • Corona: So starten katholische Schulen nach den Sommerferien
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Explosion in Beirut: Auch Kirche betroffen
  • Menschenrechtsverletzungen: Uiguren in chinesischen Lagern
  • Woelki schockiert über Explosion im Libanon: "Beten wir für die Toten"
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Explosion in Beirut: Auch Kirche betroffen
  • Menschenrechtsverletzungen: Uiguren in chinesischen Lagern
  • Woelki schockiert über Explosion im Libanon: "Beten wir für die Toten"
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…