Zerstörtes Kreuz an einer Kirche im Irak
Zerstörtes Kreuz an einer Kirche im Irak

28.06.2019

​Kirche in Not hilft bei Wiederaufbau im Irak mit Die Christen sollten nicht wiederkommen

Mit dem Wiederaufbau christlicher Ortschaften im Irak geht es voran. Kirche in Not hat damit begonnen, weitere Häuser für 41 Familien in Bartella wieder zu errichten, wie das katholische Hilfswerk am Freitag mitteilte. 

Die Stadt liegt 23 Kilometer östlich von Mossul. Über 200 Personen profitierten von diesem aktuellen Projekt. Das Hilfswerk hat laut eigenen Angaben bereits die Renovierung von mehr als 2.000 Häusern in der Region unterstützt.

Vor der Invasion der Terrormiliz IS 2014 war Bartella laut Mitteilung eine Stadt mit rund 17.500 Einwohnern. Die meisten von ihnen gehörten der syrisch-orthodoxen oder der syrisch-katholischen Konfession an. Die Menschen flüchteten in den kurdischen Teil des Irak, von dort gingen viele ins Ausland. Während dieser Zeit stellte Kirche in Not Lebensmittel, Unterkunft, Medikamente und Schulunterricht für die vertriebenen Christen bereit.

Terroristen zerstörten Häuser und plünderten Kirchen

Als die Bewohner nach der Befreiung der Stadt 2016 zurückkehrten, fanden sie ihre Wohnhäuser beschädigt, geplündert und niedergebrannt vor, wie es heißt. So wollten die IS-Einheiten verhindern, dass die Christen jemals wieder zurückkehren. Weitere Häuser waren während der Befreiung durch Luftangriffe zerstört worden. Die Terroreinheiten hatten auch die Kirchen geplündert und die sakralen Gegenstände beschädigt.

Kirche in Not hatte 2017 mit Vertretern der lokalen Kirchen ein Wiederaufbaukomitee für die Ninive-Ebene gegründet, um das weitere Ausbluten der christlichen Präsenz in der Region zu verhindern. Zuvor hatten Freiwillige die Schäden in den Ortschaften dokumentiert. Aktuell seien bereits gut die Hälfte der Häuser renoviert und ebenfalls die Hälfte der vertriebenen Christen zurückgekehrt, so das Hilfswerk.

(KNA)

Sommer-Gewinnspiel

Ab dem 15. Juli wochentäglich: unser multimediales Sommer-Gewinnspiel. Kirchengeräusch anhören, erraten und gewinnen!

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.08.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Krieg und Frieden - Frieden und Religion? "Religions for Peace" beginnt
  • Pfarrer Meuer ruft zur Stammzellspende für krebskrankes Baby auf
  • Ein Kiosk voller Geschichten. Und es werden mehr!
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag. (Achtung: Sommerpause ab 1. Juli)