Erzbischof Wilton Daniel Gregory
Erzbischof Wilton Daniel Gregory

22.05.2019

Neuer Washingtoner Erzbischof offiziell ins Amt eingeführt Gregory gilt als eher liberal und progressiv

Neuer Oberhirte im Hauptstadt-Bistum: Erzbischof Wilton Gregory hat offiziell sein Amt als neuer Leiter der Diözese Washington übernommen. Der erste afroamerikanische Bischof Washingtons ist Nachfolger von Kardinal Donald Wuerl.

In der Basilika der Unbefleckten Empfängnis, dem Nationalheiligtum der katholischen Kirche der USA, ging Gregory in seiner Predigt am Dienstag (Ortszeit) nicht ausdrücklich auf die Missbrauchskrise ein. Er forderte aber die Kirchenführer auf, Fehlverhalten einzugestehen und versprach, eigene Fehler zuzugeben.

Der frühere Erzbischof von Atlanta wurde in Anwesenheit von acht Kardinälen und 50 Bischöfen von rund 3.000 Gottesdienstbesuchern mit Applaus begrüßt. Gregory, der nun die politisch wichtigste US-Diözese leitet, beschrieb seinen Vorgänger Wuerl in seiner Ansprache als geschätzten Freund.

Eher liberal und progressiv

Gregory gilt weithin als eher liberal und progressiv. Im konservativen Lager ist seine Haltung zu Abtreibung und Homosexualität umstritten. Während Unterstützer in ihm einen Hoffnungsträger und profilierten Kämpfer gegen sexuellen Missbrauch sehen, werfen Vertreter von Opfern ihm vor, selbst Missbrauchsfälle in der Vergangenheit nicht konsequent aufgeklärt zu haben.

Zuletzt forderte Gregory in einem Interview nachdrücklich die Einbeziehung von Laien bei der Missbrauchsaufarbeitung. Er kündigte zudem an, sich um einen Ausgleich zwischen konservativen und liberalen Katholiken zu bemühen. Es sei sein Ziel, das Gleichgewicht zu erhalten und sich nicht von extremen Positionen beeinflussen zu lassen.

Gregorys Vorgänger Wuerl war im Zusammenhang mit dem Bericht über Missbrauchsfälle im US-Bundesstaat Pennsylvania in die Kritik geraten. Dem 78-Jährigen werden Vertuschungen in seiner Zeit als Bischof von Pittsburgh (1988-2006) vorgeworfen. Zudem soll er von den sexuellen Vergehen seines Vorgängers in Washington, Theodore McCarrick (88), gewusst haben - was Wuerl bestreitet.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 30.11.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • "Wort am Sonntag" bekommt neue Sprecherin
  • Sozialdienst katholischer Frauen kritisiert Abschaffung des Paragraphen 219a
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Internationaler Aktionstag 'Cities for Life' von Sant Egidio
  • Caritas International zur Situation in Syrien
  • Miesmuschel-Saison in den Monaten mit "R" am Ende
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Internationaler Aktionstag 'Cities for Life' von Sant Egidio
  • Caritas International zur Situation in Syrien
  • Miesmuschel-Saison in den Monaten mit "R" am Ende
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…