Symbolbild: Koptische Geistliche in der Peter-und-Paul-Kirche in Kairo
Symbolbild: Koptische Geistliche in der Peter-und-Paul-Kirche in Kairo
Der koptisch-orthodoxe Papst Tawadros II.
Der koptisch-orthodoxe Papst Tawadros II.

25.04.2019

Todesstrafe für ägyptische Mönche nach Bischofs-Mord bestätigt Der Großmufti hat entschieden

Ein Mönch und ein ehemaliger Mitbruder haben im vergangenen Sommer den Abt-Bischof des ägyptischen Makarios-Klosters ermordet. Nun hat ein Strafgericht die gegen sie verhängte Todesstrafe bestätigt. Eine Berufung ist aber noch möglich.

Zwei frühere koptische Mönche sind wegen des Mordes am Abt-Bischof des Makarios-Klosters im ägyptischen Wadi al-Natrun, Bischof Anba Epiphanios, zum Tode verurteilt worden. Das Strafgericht in Damanhur bestätigte am Mittwoch die im Februar verhängte Strafe, wie der Sender BBC am Donnerstag berichtete.

Das Urteil war dem Großmufti zur Überprüfung vorgelegt worden. Die Beschuldigten können dagegen Berufung einlegen.

Bischof Epiphanios (64) war in der Nacht zum 28. Juli in dem Wüstenkloster nordwestlich von Kairo getötet worden. Als Anlass der Ermordung nannten die Behörden nicht näher bezeichnete "Differenzen".

Motiv: Finanzvergehen und Verletzungen der monastischen Tradition

Medien berichteten, Hintergrund der Tat seien Streitigkeiten zwischen den Tätern und Epiphanios über Finanzvergehen sowie Verletzungen der monastischen Tradition gewesen. Bei den Verurteilten handelt es sich um einen Mönch des Klosters sowie um einen aus dem Mönchsstand entlassenen Mann.

Einer der beiden Angeklagten hatte laut Medienberichten zunächst im Verhör gestanden, den Abt mit einem Eisenrohr getötet zu haben.

Später zog er seine Aussage mit der Begründung zurück, er habe aufgrund von Druck und Missbrauch durch Beamte gestanden. Die zuständige Behörde im ägyptischen Innenministerium wies die Vorwürfe zurück. Ägyptens Behörden vernahmen im Zusammenhang mit den Untersuchungen laut Medien mehr als 400 Mönche und Angestellte des Klosters.

Der Fall löste in der koptischen Kirche Ägyptens große Bestürzung aus. Mit rund zehn Prozent der Bevölkerung stellt sie die größte christliche Konfession des Landes dar.

Keine Neuaufnahme und Verbot der Aktivität in Sozialen Medien

Nach dem Tod des Bischofs ergriff Koptenpapst Tawadros II. eine Reihe von Maßnahmen zur Wiederherstellung der Ordensdisziplin. Unter anderem kündigte er an, die Neuaufnahme von Mönchen für ein Jahr auszusetzen.

Ebenso wurden die Ordensmänner aufgefordert, ihre Aktivitäten in Sozialen Netzwerken zu beenden.

Das koptisch-orthodoxe Kloster des heiligen Makarios des Großen liegt in der Sketischen Wüste zwischen Kairo und Alexandria. Es wurde im 4. Jahrhundert vom heiligen Makarios von Ägypten gegründet und ist seither ununterbrochen bewohnt.

Epiphanios stand dem Kloster seit 2013 als Abt vor. Er zählte zu den einflussreichsten Persönlichkeiten der koptischen Kirche. Als Forscher und Wissenschaftler arbeitete er an der Übersetzung mehrerer Bücher der Bibel vom Griechischen ins Arabische mit.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Mit Schwester Katharina durch die Osterzeit

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen durch die Fasten- und Osterzeit.

Das neue Bischofsquartett

Endlich: Die aktualisierte neue Auflage des Bestsellers ist da! Ab sofort ist das neue Bischofsquartett bestellbar.

Glockenkarte Kölner Dom

Verschicken Sie pünktlich zum Pfingsfest eine ganz besondere Grußkarte mit dem Geläut des Kölner Doms!

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 21.05.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • "Die Welt besser zurücklassen": Pfadfinder bei der 72-Stunden-Aktion
  • Formel-1-Legende Niki Lauda gestorben
  • Die aktuelle Lage in Österreich
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Flüchtlingshilfe: Evangelische Kirche kritisiert Beschlagnahmung der "Sea Watch"
  • 20 Jahre Forum Alte Musik Köln: Rückblick und Ausblick
  • Im Taucheranzug vor den Traualtar? Was ist im Hochzeitsmonat Mai erlaubt und was nicht?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Flüchtlingshilfe: Evangelische Kirche kritisiert Beschlagnahmung der "Sea Watch"
  • 20 Jahre Forum Alte Musik Köln: Rückblick und Ausblick
  • Im Taucheranzug vor den Traualtar? Was ist im Hochzeitsmonat Mai erlaubt und was nicht?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Wiener Dompfarrer über Niki Lauda
  • Kloster Münsterschwarzach hat Recycling-System für Kaffeebecher eingeführt
  • Gericht: Französischer Wachkomapatient muss am Leben gehalten bleiben
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Wiener Dompfarrer über Niki Lauda
  • Kloster Münsterschwarzach hat Recycling-System für Kaffeebecher eingeführt
  • Gericht: Französischer Wachkomapatient muss am Leben gehalten bleiben
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Flüchtlingshilfe: Evangelische Kirche kritisiert Beschlagnahmung der "Sea Watch"
  • Holzwurm bedroht Weltkulturerbe
  • Im Taucheranzug vor den Traualtar? Was ist im Hochzeitsmonat Mai erlaubt und was nicht?
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff