Kardinal Marx
Kardinal Marx

28.03.2019

Marx spricht über Veränderungen in der Kirche Ein "schmerzhafter" Prozess

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, sieht die Veränderungen in der Kirche als "schmerzhaften" Prozess. Marx zeigte sich zudem aufgeschlossen gegenüber Reformen in der Kirche.

"Die Einsicht ist nicht überall gleich, und einige suchen Zuflucht in der Vergangenheit", sagte Marx im Interview der französischen Zeitung "La Croix" am Donnerstag in Paris. Die Katholiken selbst hätten gezeigt, dass sie eine Veränderung wollen, doch der Prozess sei "langsam".

Verstärkt werde der Prozess von einem Verlust der Glaubwürdigkeit, nachdem verschiedene Fälle sexuellen Missbrauchs bekannt wurden sowie aufgrund einer fehlenden Transparenz bei Finanzfragen und einer "Kultur der Geheimhaltung", so der Münchner Erzbischof. "Diese Krise treibt uns an, unsere Arbeit an der Basis fortzusetzen." Die Kirche könne sich nicht mehr damit zufrieden geben, zu lehren.

Auf die Frage, ob die katholische Kirche in Deutschland einen Vorsprung beim Verständnis der aktuellen Veränderungen habe, sagte Marx: "Während einige uns als Vorreiter sehen, bewerten andere uns als Ketzer." Deutschland sei das einzige europäische Land mit zwei praktisch gleich starken Kirchen. In den Medien äußerten sich protestantische und katholische Theologen gleichermaßen. Das schaffe eine Atmosphäre des Austauschs.

Marx zeigt sich offen für Reformen

Marx zeigte sich zudem aufgeschlossen gegenüber Reformen in der Kirche. Er sprach sich für eine "bessere Organisation" und eine "bessere Verteilung der Verantwortung" aus. "Ich habe mehrere Jahre gebraucht, um mir dessen bewusst zu werden, aber es scheint mir offensichtlich, dass wir keine Bischofssynode mehr einberufen können, ohne Laien, Frauen und Männer einzuladen", so Marx.

Der Kardinal hatte zu Wochenanfang an zweitägigen Beratungen mit den Vorsitzenden der Bischofskonferenzen Frankreichs und der Schweiz, Georges Pontier und Felix Gmür, in Paris teilgenommen. Themen waren das europäische Gemeinwohl und die Zukunft des europäischen Einigungsprozesses.

(KNA)

Die neue Bibel-Nacht

Ein in Deutschland einmaliges Nachtprogramm: Jede Nacht sind in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr verschiedene Kapitel aus dem Neuen Testament zu hören.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 26.02.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Was hat der Aschermittwoch mit Karneval zu tun?
  • Aschermittwoch der Künstler
  • Lux in Tenebris im Kölner Dom
  • Bundesverfassungsgericht erlaubt die "geschäftsmäßige Beihilfe zum Suizid"
  • Neue Coronavirus-Fall in NRW
  • Politischer Aschermittwoch
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Was hat der Aschermittwoch mit Karneval zu tun?
  • Aschermittwoch der Künstler
  • Lux in Tenebris im Kölner Dom
  • Bundesverfassungsgericht erlaubt die "geschäftsmäßige Beihilfe zum Suizid"
  • Neue Coronavirus-Fall in NRW
  • Politischer Aschermittwoch
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Vorbericht zur Misereor-Fastenaktion 2020: Gib Frieden
  • Lux in Tenebris im Kölner Dom
  • Bundesverfassungsgericht erlaubt die "geschäftsmäßige Beihilfe zum Suizid"
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…