Krise in Venezuela
Krise in Venezuela

10.02.2019

Vatikan: In Venezuela müssen sich erst beide Seiten bewegen "Positive Neutralität"

Für eine Lösung der Krise in Venezuela müssen sich zuerst beide Seiten bewegen, erklärte Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin im Sinne von Papst Franziskus. In der nächsten Woche wird eine Delegation aus Venezuela in Rom erwartet.

"Die Parteien dort müssen sich bewegen, bevor sich der Heilige Stuhl entscheidet, Teil des Dialogs zu werden", sagte der zweite Mann im Vatikan, Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin, dem Sender TV2000. Auf die Frage, ob der Vatikan den konservativen Parlamentspräsidenten Juan Guaido als Interimspräsidenten anerkennen könnte, sagte Parolin: "Der Papst hat klar gemacht, dass der Heilige Stuhl bis jetzt noch keine Stellung bezieht."

Keineswegs gleichgültig

Vorerst nehme der Heilige Stuhl eine "positive Neutralität" ein, so Parolin. Dies sei nötig, um zwischen den Konfliktparteien vermitteln zu können. Dem Papst gehe es immer darum, friedliche Lösungen zu finden. Eine solche Haltung sei keineswegs mit einer Gleichgültigkeit dessen zu verwechseln, "der aus dem Fenster schaut und beobachtet, was passiert".

Franziskus hatte am Dienstag auf dem Rückflug von Abu Dhabi bestätigt, dass der Heilige Stuhl für eine mögliche Vermittlung bereit stehe. Gleichzeitig dämpfte er Erwartungen des umstrittenen Präsidenten Nicolas Maduro. Er habe gehört, dass dieser ihm geschrieben habe; wegen der Arabien-Reise habe er den Brief jedoch noch nicht lesen können.

Zudem müssten für eine Vermittlung als letzten Schritt diplomatischer Bemühungen beide Seiten "guten Willen" zeigen.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Sonderseite zum Kinderschutzgipfel

Alles rund um den Kinderschutzgipfel im Vatikan.

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 23.02.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Kinderschutzkonferenz im Vatikan
  • Karneval feiern für ALLE- Projekt für Menschen mit Behinderungen
  • Karneval in Venedig
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Team der Woche – Klinikclowns aus St. Vinzenz Hospital
  • Karnevals-Countdown – Peter Brings im Interview
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Team der Woche – Klinikclowns aus St. Vinzenz Hospital
  • Karnevals-Countdown – Peter Brings im Interview
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff