Fassade der Apostolischen Nuntiatur in der chilenischen Hauptstadt.
Fassade der Apostolischen Nuntiatur in der chilenischen Hauptstadt.
Kardinal Ricardo Ezzati Andrello
Kardinal Ricardo Ezzati Andrello

09.01.2019

Zahl der Missbrauchsopfer in Chile steigt - Kritik an Kardinal Staatsanwaltschaft erhöht den Druck

In Chile hat die Staatsanwaltschaft neue Zahlen zum aktuellen Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche bekanntgegeben. Wie das Portal "Ahora Noticias" berichtet, hat sich inzwischen die Zahl der ermittelten Opfer um zehn auf 255 erhöht.

In insgesamt 148 staatsanwaltschaftlichen Untersuchungen seien 202 Personen aus der Kirche oder deren Umfeld Gegenstand von Ermittlungen - darunter 119 Geistliche und acht Bischöfe.

Der chilenische Staatsanwalt Jorge Abbott rief den Vatikan zu einer besseren Zusammenarbeit auf. Man habe zwar teilweise Fragen beantwortet, doch noch seien nicht alle gewünschten Informationen eingetroffen: "Aber wir machen beim Vatikan weiter Druck, bei jenen kirchlichen Autoritäten, die sich verpflichtet haben, unsere Untersuchung zu unterstützen."

Vorwurf der Vertuschung

Die chilenische Kirche wird seit Monaten von einem Missbrauchsskandal erschüttert. Zuletzt rückten auch die beiden Kardinäle Ricardo Ezzati und Francisco Errazuriz ins Zentrum der Kritik.

Ihnen wird vorgeworfen, Missbrauchsfälle im Erzbistum Santiago vertuscht zu haben. Beide weisen die Vorwürfe zurück.

Ezzati: Entzug der Staatsbürgerschaft gefordert

Die Menschenrechtskommission des chilenischen Senats hatte sich wegen der Vorwürfe in dieser Woche einstimmig für einen Entzug der Staatsbürgerschaft des in Italien geborenen Ezzati (77) ausgesprochen. Das Votum des Ausschusses muss, um Rechtsgültigkeit zu erlangen, vom Senat selbst sowie von der Abgeordnetenkammer bestätigt werden.

Den entsprechenden Parlamentsantrag gegen Ezzati hatten bereits vor Monaten die linksgerichtete Senatorin Adriana Munoz und die Christdemokratin Ximena Rincon gestellt. Der Erzbischof von Santiago de Chile sei den Ansprüchen seiner Aufgabe und einer chilenischen Staatsbürgerschaft nicht gerecht geworden, hieß es in der Begründung.

Im März 2006 hatte Ezzati von der Abgeordnetenkammer wegen seiner Verdienste um die Bildung die Staatsbürgerschaft Chiles erhalten.

(KNA)

Weltjugendtag in Panama

Panama

"Loss mer singe för doheim"

Die große Loss mer singe Radioparty am 25. Januar ab 18 Uhr nur im DOMRADIO!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wort des Bischofs - Das Buch

Alle Impulse aus den Jahren 2017/18 jetzt auch als Buch!

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 17.01.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.