Der orthodoxe Kiewer Patriarch Filaret Denyssenko
Der orthodoxe Kiewer Patriarch Filaret Denyssenko

06.12.2018

Kiewer Patriarch wird neue ukrainische Kirche nicht leiten "Er wird sich nicht bewerben"

Der orthodoxe Kiewer Patriarch Filaret will nach Informationen aus seiner Kirche doch nicht Oberhaupt der geplanten eigenständigen ukrainisch-orthodoxen Landeskirche werden.

"Er wird sich nicht um den Führungsposten bewerben", sagte Filarets früherer Pressesprecher Andrej Kowaljow (Mittwochabend) dem ukrainischen Onlineportal "Hromadske.ua". Nach Angaben griechischer Medien und des ukrainischen Staatspräsidenten Petro Poroschenko soll das Oberhaupt der neuen Kirche bei deren Gründungskonzil am 15. Dezember in der Kiewer Sophienkirche gewählt werden.

Mit der Kirchengründung soll Moskau die kirchliche Hoheit über die Ukraine verlieren und die Teilung der orthodoxen Kirche in dem Land überwunden werden. Damit wäre die ukrainische Kirche die 15. autokephale Landeskirche weltweit und aus Sicht des Ökumenischen Patriarchats allen anderen Landeskirchen gleichgestellt.

Bereits Bereitschaft erklärt

Filaret hatte Ende Oktober in einem Interview seine Bereitschaft erklärt, sich zum Oberhaupt der neuen Kirche wählen zu lassen. Kowaljow begründete den Verzicht nun damit, dass Filaret bald 90 Jahre alt werde; ein jüngerer Bischof solle die Leitung übernehmen.

Laut dem griechischen Onlineportal "Orthoxia.info" hat der Pariser Metropolit Emmanuel im Namen des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel das Konzil zur Vereinigung der bisher drei orthodoxen Kirchen in der Ukraine einberufen. Eine untersteht dem Moskauer Patriarchat. Die anderen beiden haben sich von Moskau bereits 1921 beziehungsweise 1992 abgespalten und lehnen eine Unterordnung unter Russland strickt ab.

Überschattet wird das ukrainische Konzil vom angekündigten Boykott durch die große Mehrheit der 90 Bischöfe der moskautreuen ukrainischen Kirche. Sie betrachten die Bischöfe der beiden anderen Kirchen als Schismatiker und werfen Konstantinopel eine unzulässige Parteinahme für sie vor. Das Kiewer Patriarchat zählt 41 Bischöfe, die dritte Kirche rund ein Dutzend.

Kirchengründung stößt auf heftigen Widerstand

Die von Konstantinopel betriebene Kirchengründung stößt auf heftigen Widerstand der russisch-orthodoxen Kirche, der mehr als die Hälfte der rund 250 Millionen orthodoxen Christen angehören. Das Moskauer Patriarchat will die Oberhoheit über die Ukraine behalten. Aus Protest stellte die russische Kirche ihre Zusammenarbeit mit dem Ökumenischen Patriarchat ein. Zudem verbot sie ihren Gläubigen die Teilnahme an Gottesdiensten in dessen Kirchen.

Damit droht der orthodoxen Kirche die Spaltung. Die anderen orthodoxen Landeskirchen drängten bislang ohne Erfolg auf eine Einigung zwischen den Patriarchaten von Konstantinopel und Moskau.

(KNA)

Weltjugendtag in Panama

Panama

"Loss mer singe för doheim"

Die große Loss mer singe Radioparty am 25. Januar ab 18 Uhr nur im DOMRADIO!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wort des Bischofs - Das Buch

Alle Impulse aus den Jahren 2017/18 jetzt auch als Buch!

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 16.01.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Londoner Diakon über Brexit-Abschmetterung
  • Erste Weltjugendtag-Teilnehmer aus dem Erzbistum Köln in Panama gelandet
  • Verfassungsschutz erklärt AfD zum Prüffall
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Nach der Brexit-Abstimmung
  • Katerstimmung nach der Brexit Abstimmung
  • Weltverfolgungsindex 2019 - Christenverfolgung spitzt sich zu
  • Kölner Weltjugendtagspilger in Panama eingetroffen
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Nach der Brexit-Abstimmung
  • Katerstimmung nach der Brexit Abstimmung
  • Weltverfolgungsindex 2019 - Christenverfolgung spitzt sich zu
  • Kölner Weltjugendtagspilger in Panama eingetroffen
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • 25 Jahre Höffner Kreis
  • Tage der Begegnung - Das Bistum Colón bereitet sich vor
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • 25 Jahre Höffner Kreis
  • Tage der Begegnung - Das Bistum Colón bereitet sich vor
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.