Demonstrant mit einem Holzkreuz während eines Protests gegen die Regierung von Präsident Ortega
Demonstrant mit einem Holzkreuz während eines Protests gegen die Regierung von Präsident Ortega

15.10.2018

Katholische Kirche wirft nicaraguanischer Regierung Auftragsmorde vor "Diabolische" Praxis

Managuas Weihbischof Silvio Baez wirft der nicaraguanischen Regierung von Daniel Ortega vor, bewaffneten Zivilisten Prämien für Morde an Regierungskritikern zu zahlen. Diese Praxis sei "diabolisch", sagte Baez in seiner Predigt am Sonntag.

Es gebe Viertel, in denen Menschen ihre Nachbarn zudem für Geld denunzieren und diese dann in Gefängnissen verschwinden würden, so Baez laut der Zeitung "La Prensa" weiter.

Am Sonntag wurden bei einem Protestmarsch gegen die Regierung Ortega nach lokalen Medienberichten erneut Dutzende Menschen festgenommen.

Zuvor hatte die Polizei vor "illegalen Demonstrationen" gewarnt. Der Erzbischof von Managua, Kardinal Leopoldo Brenes, verurteilte das Vorgehen der Polizei. Lokale Medien berichteten zudem über die Festnahme von zwei Menschenrechtsverteidigerinnen, die eigentlich zur Menschenrechtskommission der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) in die USA fliegen wollen.

Regierung beschuldigt Kirche

Die aktuelle Krise in Nicaragua entzündete sich Mitte April an einer inzwischen zurückgenommenen Rentenreform. Anschließend richteten sich die Proteste gegen die Einschränkung der Presse- und Meinungsfreiheit sowie gegen staatliche Gewalt. Inzwischen fordern Vertreter der Zivilgesellschaft den sofortigen Rücktritt von Präsident Ortega.

Ortega lehnt dies ab und macht die Opposition für die Gewalt verantwortlich. Seit Beginn der Proteste kamen mehr als 300 Menschen ums Leben, Tausende wurden verletzt. Menschenrechtsorganisationen und die katholische Kirche werfen der Regierung schwere Menschenrechtsverstöße vor. Ortega beschuldigte die Bischöfe, einen Putsch gegen ihn zu planen.

(KNA, epd)

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Ab Montag, 16. September wieder jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 21.09.
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Kirche wohin - Vorstellung des Ökumenetags mit Franz-Josef Bertram
  • Bischof Hofmann über die weisen emeritierten Bischöfe
  • Blickpunkt "Weise oder abgeschrieben?" - Granny Aupairs im In- und Ausland
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Erzbischof Ludwig Schick feiert seinen 70. Geburtstag
  • Weltfriedenstag: Aktion Aufschrei, Gespräch mit Christine Hoffmann Generalsekretärin von pax Christi
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Erzbischof Ludwig Schick feiert seinen 70. Geburtstag
  • Weltfriedenstag: Aktion Aufschrei, Gespräch mit Christine Hoffmann Generalsekretärin von pax Christi
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff