Alexander Kudryashov, Metropolit von Riga und ganz Lettland; Papst Franziskus; Zbignevs Stankevics, Erzbischof von Riga, und Janis Vanags, Erzbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands, (v.l.n.r.)
Alexander Kudryashov, Metropolit von Riga und ganz Lettland; Papst Franziskus; Zbignevs Stankevics, Erzbischof von Riga, und Janis Vanags, Erzbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands, (v.l.n.r.)
Papst Franziskus (m.) und Zbignevs Stankevics (r.), Erzbischof von Riga, beim Gottesdienst in der Sankt-Jakobs-Kathedrale in Riga
Papst Franziskus (m.) und Zbignevs Stankevics (r.), Erzbischof von Riga, beim Gottesdienst in der Sankt-Jakobs-Kathedrale in Riga

24.09.2018

Papst kritisiert Benachteiligung alter Menschen in Lettland "Einsam, verlassen und ausgegrenzt"

In der Jakobs-Kathedrale in Riga kamen viele ältere Katholiken zum Gottesdienst. Gemeinsam erinnerten sie an die Opfer der nationalsozialistischen und sowjetischen Ära. Der Papst kritisierte aber auch den Umgang mit der älteren Generation heute.

Papst Franziskus hat in Lettland an die Opfer der älteren Generation während der nationalsozialistischen und sowjetischen Ära erinnert. Dabei kritisierte er hart den sozialen Umgang mit den heute Betagten. Es schreie zum Himmel, wenn ihnen Fürsorge und Schutz verwehrt werde, sagte der Papst am Montag in der katholischen Jakobs-Kathedrale in Riga.

Franziskus nannte es "paradox", dass freie Menschen im Namen der Freiheit ältere Menschen der Einsamkeit, Verlassenheit, Ausgrenzung und Armut überließen. "Wenn das so ist, dann hat der sogenannte 'Zug der Freiheit und des Fortschritts' jene, die für diese Rechte gekämpft haben, in den letzten Wagen abgeschoben", sagte er.

Vor allem ältere Katholiken nahmen teil

An der Begegnung in der Kathedrale nahmen vor allem ältere Katholiken teil. Viele von ihnen hatten sowohl die deutsche Besatzung während des Zweiten Weltkriegs wie auch die sowjetische erlebt.

Ähnlich wie der Papst beklagte Rigas Erzbischof Zbignevs Stankevics, manche von denen, die der atheistischen Ideologie widerstanden und Repressionen, Verfolgung und Exil ertragen hätten, könnten heute von ihren niedrigen Renten kaum leben. Daneben gebe es Betagte, die ungeachtet ihrer Armut noch immer Freiwilligendienste leisteten. Stankevics sagte weiter, auch als Minderheit wolle die katholische Kirche Lettlands eine "neue Qualität" zur kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklung beitragen.

Schon im Vorfeld sprach der Erzbischof mit KNA über die Hoffnung, dass der Papst dem Land einen neuen Impuls gebe. "Er hat das Charisma, die Nöte der Menschen zu erkennen; zu erkennen, wo man die Kräfte und Energie bündeln soll."

Die ehemaligen Sowjetrepubliken Lettland, Litauen und Estland, seit 2004 Mitglieder der EU, werden aufgrund ihres Wirtschaftswachstums mitunter als «baltische Tiger» bezeichnet. Zugleich leidet ein erheblich höherer Bevölkerungsanteil als im EU-Durchschnitt unter Armut oder ist armutsgefährdet.

(KNA)

Kölner Ministrantenwallfahrt 2018

Rund 2.400 Messdienerinnen und Messdiener aus dem Erzbistum Köln besuchen zur diesjährigen Ministrantenwallfahrt Rom. Noch bis 20. Oktober wollen sie unter dem Motto "Felsenfest" ihren Glauben stärken.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.10.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • MdB Hirte über Bundestagsdebatte zu §219a
  • Messdienerleiter der vom Ministranten-Dasein erzählt
  • Jugendsynode: Jesuitenpater Clemens Blattert berichtet aus Rom
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Europäischer Tag gegen Menschenhandel
  • Campusradio bonnFM zu Festgottesdienst 200 Jahre Uni Bonn
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Europäischer Tag gegen Menschenhandel
  • Campusradio bonnFM zu Festgottesdienst 200 Jahre Uni Bonn
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung 2018
  • Union gegen Streichung Paragraf 219a
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung 2018
  • Union gegen Streichung Paragraf 219a
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Jugendsynode: Jesuitenpater Clemens Blattert berichtet aus Rom
  • Europäischer Tag gegen Menschenhandel
  • Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung 2018
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    19.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 12,1–7

  • Neue Glocken für den Hamburger Michel
    19.10.2018 09:10
    Anno Domini

    Der Michel: Das Wahrzeichen Ha...

  • Lukasevangelium
    20.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 12,8–12

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen