Badespaß im Rahmen des Projekts "Let me live my childhood"
Badespaß im Rahmen des Projekts "Let me live my childhood"
Der maronitisch-katholische Erzbischof Joseph Tobji in seiner zerstörten Kathedrale in Aleppo
Der maronitisch-katholische Erzbischof Joseph Tobji in seiner zerstörten Kathedrale in Aleppo

24.07.2018

"Kirche in Not" startet 40 Einzelhilfsprojekte in Syrien Sorge um die Zukunft der Kinder

Das internationale katholische Hilfswerk "Kirche in Not" hat weitere Hilfen für die Christen in Syrien gestartet. Dabei handelt es sich um 40 Einzelprojekte im Rahmen von über drei Millionen Euro, wie das Hilfswerk in München mitteilte.

Es reagiere damit auf die wiederholten Hilferufe der syrischen Projektpartner. Ursächlich für die Not seien nicht nur die weiter andauernden Kämpfe in einigen Regionen und die schwerwiegenden Kriegsschäden, sondern auch Wirtschaftssanktionen, die das Ausland über Syrien verhängt habe.

Sorge um die Zukunft der Kinder

Ein Viertel der neu aufgelegten Hilfsmaßnahmen kommen laut Mitteilung christlichen Kindern und Jugendlichen zugute. Gerade die Sorge um die Zukunft ihrer Kinder sei für viele Familien ein Auswanderungsgrund.

"Kirche in Not" habe deshalb in Homs und Damaskus Stipendienprojekte gestartet, um Schul- und Studiengebühren für mittellose Familien zu übernehmen. Diese kämen über 1.200 Schülern und rund 550 Studenten zugute. Zudem werde es Hilfen für Schulanfänger aus 300 notleidenden Familien in der syrischen Hauptstadt geben.

Kindheit wiederentdecken

Ein besonderes Augenmerk liege auch auf der Betreuung von Kindern, die unter Kriegstraumata litten, heißt es. In Aleppo habe die armenisch-katholische Gemeinde das Projekt "Let me live my childhood" initiiert. Mädchen und Jungen solle ermöglicht werden, nach Jahren des Krieges ihre Kindheit wiederzuentdecken, erneut spielen zu lernen sowie das Grauen zu überwinden, erklärte der zuständige Pfarrer Antoine Tahan.

Neben Freizeitangeboten für Kinder werde auch psychologische Unterstützung für die Familien angeboten.

Aufbauhilfen für zerstörte Kirchen

Zum neuen Maßnahmenpaket des Hilfswerks gehörten zudem umfangreiche Aufbauhilfen für zerstörte Kirchen und Kathedralen, Förderprogramme für Priesterseminaristen und Mittel für den Lebensunterhalt von Geistlichen. Oft würden davon auch Hilfen für notleidende Gemeindemitglieder, aber auch muslimische Nachbarn finanziert, erklärte der maronitisch-katholische Erzbischof Joseph Tobji aus Aleppo.

Das Kirchenportal sei die erste Tür, an die die Menschen klopften, wenn sie Hilfe bräuchten. Vielfach seien die christlichen Kirchen die einzigen Institutionen, die langfristig helfen würden.

(KNA)

Sommer-Gewinnspiel

Ab dem 15. Juli wochentäglich: unser multimediales Sommer-Gewinnspiel. Kirchengeräusch anhören, erraten und gewinnen!

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 24.08.
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Tag der schrägen Musik mit Dominik Susteck
  • Live vom Dahlheimer Klostermarkt - Bruder Philipp
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag. (Achtung: Sommerpause ab 1. Juli)