Aung San Suu Kyi
Aung San Suu Kyi

10.07.2018

Katholischer Bischof fordert Ende der Kämpfe Vor Beginn der Friedensgespräche in Myanmar

Vor dem Beginn der dritten Runde der Friedensgespräche in Myanmar hat der katholische Bischof Francis Daw Tang die Armee aufgefordert, keine zusätzlichen Truppen in der mehrheitlich christlichen Konfliktregion Kachin einzusetzen. Die Kämpfe müssten aufhören.

Nur so werde Dialog ermöglicht, sagte der Bischof von Myitkyina, der Hauptstadt von Kachin, dem asiatischen katholischen Pressedienst Ucanews (Dienstag). Zivilisten, Rebellen und Soldaten hätten in dem langen Konflikt genug gelitten und Menschenleben zu beklagen.

Am Mittwoch soll in Myanmar nach langer Verzögerung die dritte Runde der Friedensgespräche zwischen Regierung und Armee einerseits sowie den ethnischen Völkern und ihren Milizen andererseits beginnen. Der seit mehr als 60 Jahren andauernde Konflikt gilt als der längste Bürgerkrieg der Welt. Die Kachin, die Shan und andere Ethnien kämpfen für eine Autonomie innerhalb eines föderalen Myanmar.

Misstrauen verhindert bisherige Verhandlungen

Die demokratisch gewählte Regierung von Staatsrätin Aung San Suu Kyi hat den Friedensprozess zur obersten Priorität erklärt. Die Friedensverhandlungen sind jedoch ins Stocken geraten, weil nach Ansicht von politischen Beobachtern das Misstrauen der Ethnien gegenüber Zentralregierung und Armee groß ist. Zudem sind Experten überzeugt, dass die Armee weiter auf eine militärische Lösung der Konflikte setzt und kein föderales System akzeptieren wird.

In Kachin war im Sommer 2011 der Bürgerkrieg mit einer Offensive der Armee gegen die Kachin-Befreiungsarmee (KIA) zurückgekehrt. Seitdem liefern sich Armee und KIA heftige Gefechte. Mehr als 100.000 Zivilisten wurden vertrieben und leben in Lagern, die für humanitäre Hilfsorganisationen nur schwer zugänglich sind.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 23.06.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Die Allianz-Arena in München wird nicht angestrahlt: Ein Gespräch mit dem Münchener Stadtpfarrer Schießler
  • Der Autor Rafik Schami wird 75
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Eintritt bald auch für den Kölner Dom?
  • Wolfgang Thierse - Erinnerungen an den Papstbesuch 1996
  • Kerstin Ott bewertet Regenbogenverbot der Uefa
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Eintritt bald auch für den Kölner Dom?
  • Wolfgang Thierse - Erinnerungen an den Papstbesuch 1996
  • Kerstin Ott bewertet Regenbogenverbot der Uefa
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Vorstellung des Portals kirchenkrise.de
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Vorstellung des Portals kirchenkrise.de
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!