Will die Todesstrafe einführen: Philippinens Präsident Duterte (v.)
Philippinens Präsident Duterte (v.) im Gebet
Kardinal Luis Tagle, Erzbischof von Manila
Kardinal Luis Tagle, Erzbischof von Manila

27.06.2018

Kardinal ruft zu Gelassenheit gegenüber Duterte-Äußerung auf "Gott infrage stellen ist nicht neu"

Nach der Empörung auf den Philippinen über die "Gott ist dumm"-Aussage von Präsident Duterte hat Kardinal Luis Antonio Tagle die Christen zu Besonnenheit aufgerufen. Gott und seine Wege in Frage zu stellen, sei nichts Neues, meint Tagle.

Er äußerte sich in einem Brief an seine Erzdiözese Manila. Mit Verweis auf das Zweite Vatikanische Konzil (1962-1965) betonte Tagle, Katholiken sollten auch jene respektieren, die nicht an Gott glauben. Man solle sich nicht von einem Streit über Gott und seine Schöpfung von der Debatte über andere wichtige Dinge wie steigende Preise, Korruption und Terrorismus, die Ausbeutung von Frauen und Kindern oder Drogenabhängigkeit abbringen lassen.

Der Kardinal nimmt derzeit in Genf an einer UN-Konferenz zu Migration und Flucht teil.

Amtssitz bemüht sich um Wogenglättung

Duterte hatte am Wochenende in einer Rede die biblische Schöpfungsgeschichte mit der Aussage in Frage gestellt, dass "Gott dumm sein muss, wenn der die Zerstörung seines Werkes zulässt". Der Amtssitz des Präsidenten bemühte sich danach, die Wogen zu glätten.

Der Präsident habe ein "Drei-Mitglieder-Team" zur "Initiierung eines Dialogs mit der katholischen Kirche und anderen religiösen Sektoren" gebildet, kündigte Präsidentensprecher Harry Roque an. Er selbst, Roque, gehöre dem Team an.

Duterte hat die katholische Kirche als prominente Kritikerin seines Drogenkriegs und der Menschenrechtsverletzungen der Regierung wiederholt angegriffen. Im Februar 2017 hatte er schon einmal Gott als "dumm" bezeichnet. "Sie wissen, dass Gott sehr dumm wäre, wenn er mich als Menschen erschafft, nur um mich dann am Ende meines irdischen Lebens in die Hölle zu schicken", sagte Duterte damals. In seinem "Anti-Drogen-Krieg" wurden bislang mehr als 22.000 Menschen getötet.

(KNA)

Weltjugendtag in Panama

Panama

"Loss mer singe för doheim"

Die große Loss mer singe Radioparty am 25. Januar ab 18 Uhr nur im DOMRADIO!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 23.01.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff