Gottesdienst in Chile
Gottesdienst in Chile

12.06.2018

Bischof ruft in chilenischem Missbrauchsskandal zu Neubeginn auf "Einheit und Freundschaft" aufbauen

Die katholische Kirche in Chile wird derzeit von einem Missbrauchsskandal erschüttert. Papst Franziskus hatte nun Rücktritte von drei Bischöfen angenommen. Der Übergangs-Nachfolger einer der zurückgetretenen Bischöfe will einen Neuanfang.

Der Übergangs-Nachfolger des im Zuge des Missbrauchsskandals in Chile zurückgetretenen Bischofs Juan Barros, Franziskanerpater Jorge Concha Cayuqueo, hat zu einem Neuanfang aufgerufen. Alle seien eingeladen, gemeinsam mitzuarbeiten, um "Einheit und Freundschaft" aufzubauen, zitierten chilenische Medien am Montag den von Papst Franziskus zum Apostolischen Administrator für die Diözese Osorno eingesetzten Weihbischof von Santiago.

Zuvor hatte sich Barros in einer Stellungnahme von seiner Diözese verabschiedet und um "Vergebung für seine Begrenztheit" gebeten. Juan Carlos Claret, Sprecher der Laien-Organisation von Osorno, die seit Jahren die Ablösung von Barros forderte, erklärte in einer ersten Reaktion, es gäbe keine Sieger und keine Besiegten.

Rücktritte von drei Bischöfen angenommen

Im Skandal um sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche in Chile hatte Papst Franziskus am Montag die Rücktritte von drei Bischöfen angenommen. Es handelt sich um den Bischof von Osorno, Juan Barros (61), von dem der Skandal seinen Ausgang nahm, sowie um Erzbischof Cristian Caro Cordero (75) von Puerto Montt und Bischof Gonzalo Duarte Garcia de Cortazar (75), Leiter des Bistums Valparaiso. Gründe für die Personalentscheidungen nannte der Vatikan in seiner Mitteilung vom Montag nicht.

Die katholische Kirche in Chile wird derzeit von einem Missbrauchsskandal erschüttert, der seit Monaten für Schlagzeilen sorgt. Im Brennpunkt steht der inzwischen 87-jährige Priester Fernando Karadima, der 2011 wegen sexueller Vergehen verurteilt wurde. Aus seinem Kreis gingen mehrere Bischöfe hervor, darunter auch Barros, der von Opfern Karadimas der Mitwisserschaft beschuldigt wird. Nach einem Krisengespräch mit Franziskus Mitte Mai im Vatikan hatten 29 von 31 teilnehmenden aktiven Bischöfen aus Chile ihren Amtsverzicht angeboten.

 

(KNA)

Hilfe für Opfer der Unwetterkatastrophe

Nothilfe für die Betroffenen der Fluten in Deutschland:

Caritas International Spendenkonto

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 27.07.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Ökumenische Schulseelsorge
  • Notfallseelsorge in Bad Neuenahr/Ahrweiler
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Ökumenische Schulseelsorge
  • Notfallseelsorge in Bad Neuenahr/Ahrweiler
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Pastoralkurs der Diözesen
  • Bericht von Solidaritätsreise in Äthiopien
16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Pastoralkurs der Diözesen
  • Bericht von Solidaritätsreise in Äthiopien
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Mallorca-Pfarrer sieht keine Gefahr von der Insel ausgehen
  • Erstmals bundesweit Ausbildung zur ökumenischen Schulseelsorge
  • Historischer Prozess beginnt im Vatikan
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!