Grabeskirche in Jerusalem: Blick von unten auf die Kuppel
Grabeskirche in Jerusalem: Blick von unten auf die Kuppel

24.04.2018

Fortsetzung der Restaurierung der Grabeskirche erst nach Prüfung Auf Nummer sicher gehen

Bevor die weiteren notwendigen Arbeiten in Angriff genommen würden, solle der Kirchenbau mit seinen Belastungen und Erschütterungen genau untersucht und vermessen werden, heißt es aus informierten Kreisen in Jerusalem.

Im März 2017 war nach einjähriger Restaurierung die baufällige Kapelle über dem traditionellen Grab Christi gesichert und von ihrem noch von den Briten angebrachten Stahlgerüst befreit worden. Allerdings sind weitere Arbeiten zur Stabilisierung des Fundaments erforderlich. Der von eindringendem Wasser geschädigte Boden samt der darunterliegenden Infrastruktur muss den Angaben zufolge erneuert werden.

Beschädigung und Restaurierung

Die Grabeskirche zählt zu den Besuchermagneten in Jerusalem; fast ununterbrochen schiebt sich ein Besucherstrom durch die über den traditionellen Stätten der Grablegung und der Auferstehung Christi errichtete Kirche. Dadurch ist sie enormen Belastungen ausgesetzt.

Zur Restaurierung der Ädikula hatten sich die drei Kircheneigener – das Griechisch-Orthodoxe Patriarchat, die Franziskaner-Kustodie für die Lateiner und das Armenische Patriarchat – im Frühjahr 2016 erst auf politischen Druck hin entschlossen. Die israelische Polizei hatte die einsturzgefährdete Kapelle, an deren Stelle der Überlieferung zufolge der Leichnam Jesu nach der Kreuzigung niedergelegt wurde, wegen Einsturzgefahr geschlossen – und erst unter Zusage einer sofortigen Restaurierung wiedereröffnet. Die 1927 bei einem Erdbeben beschädigte Kapelle war über 70 Jahre hinweg von einem Stahlkorsett gestützt worden.

(KNA)

Mit Willibert auf Sizilien

Eindrücke von der DOMRADIO.DE-Reise

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 17.10.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…