Symbolbild Wiederverheiratete Geschiedene
Symbolbild Wiederverheiratete Geschiedene
Bischof Hermann Glettler
Bischof Hermann Glettler

22.12.2017

Innsbrucker Bischof setzt sich für wiederverheiratete Geschiedene ein "Eine effektive Kehrtwende machen"

Die Diskussion um den Umgang mit wiederverheiratet Geschiedenen ist leiser geworden, aber nicht verebbt. Nun will der neue Innsbrucker Bischof Hermann Glettler in seiner Diözese konkrete Schritte zur Integration dieser Christen einleiten.

Viele Betroffene erwarteten in ihrer Krise oder nach dem Zerbrechen ihrer Ehe nichts mehr von der Kirche, sondern erlebten nur eine verletzende Sanktionierung ihrer persönlichen Entscheidung. Angesichts dieser "Kränkung" müsse die Kirche eine "effektive Kehrtwende machen, um Vertrauen wiederzugewinnen", sagte Glettler im Interview der Wochenzeitung "Die Furche". Es handle sich dabei um "kein Randthema".

Für in zweiter Ehe verheiratete Paare brauche es Angebote einer "qualitätsvollen, gut strukturierten Begleitung", betonte der Tiroler Bischof. Die Kirche könne etwa in der Fastenzeit "Räume schaffen zum Erzählen, wie es zum Scheitern der ersten Beziehung gekommen ist".

Erfahrungen reflektieren

Lernerfahrungen aus der Krise sollten dort reflektiert werden, da diese für das Gelingen der neuen Beziehung wichtig seien. Auch gelte es, auf das vom Zerbrechen der Ehe betroffene Umfeld zu blicken sowie auf den Umgang der Bibel mit Scheitern und Neubeginn. Als Ziel bezeichnete Glettler die "größtmögliche Versöhnung", wobei er dem Paar die Frage des Kommunionempfangs dann freistellen wolle.

Für den bewussten Empfang gebe es gute Gründe, blicke man auf die Lebenspraxis von Jesus, jedoch ebenso für den bewussten Verzicht: "Er könnte Zeichen einer geistlichen Solidarität mit jenen Menschen sein, die durch das konkrete Zerbrechen der Ehe betroffen waren, oder an den Folgen eines anderen Scheiterns zu tragen haben. Damit geht es nicht mehr um eine bloß akzeptierte Sanktion."

Das Gleiche beabsichtige im Grunde auch Papst Franziskus mit dem von ihm vorgeschlagenen Dreischritt "Begleiten – Unterscheiden – Integrieren".

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 03.08.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Erster Schultag in Mecklenburg-Vorpommern - Don Bosco Schule in Rostock
  • Zentralrat der Muslime zum Opferfest der Muslime - zu wenig Beachtung in Deutschland?
  • "Freunde der Hedwigskathedrale" zur Baugenehmigung für Umbau der Hedwigs-Kathedrale in Berlin
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Jesus liebt Radfahrer - Weltreise mit Gottes Hilfe
  • Sorge um Benedikt XVI. - Wie geht es dem Papst emeritus?
  • Heavy-Metal Festival in Wacken fiel aus - Seelsorge findet trotzdem statt
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Jesus liebt Radfahrer - Weltreise mit Gottes Hilfe
  • Sorge um Benedikt XVI. - Wie geht es dem Papst emeritus?
  • Heavy-Metal Festival in Wacken fiel aus - Seelsorge findet trotzdem statt
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Die Heilige Lydia und die Frauen in der Kirche: KfD ärgert sich über Rom
  • Kirchenasyl auf dem Prüfstand: Was ist erlaubt?
  • Happy Birthday DOMRADIO.DE - Kultur und Kirche im Radio
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Die Heilige Lydia und die Frauen in der Kirche: KfD ärgert sich über Rom
  • Kirchenasyl auf dem Prüfstand: Was ist erlaubt?
  • Happy Birthday DOMRADIO.DE - Kultur und Kirche im Radio
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Zentralrat der Muslime zum Opferfest der Muslime - zu wenig Beachtung in Deutschland?
  • Sorge um Benedikt XVI. - Wie geht es dem Papst emeritus?
  • Kirchenasyl auf dem Prüfstand: Was ist erlaubt?
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…