Russische Gottesdienstbesucherin
Russische Gottesdienstbesucherin
Bischof Pickel
Bischof Pickel
Parolin im Gespräch mit Russlands Präsident Putin
Parolin im Gespräch mit Russlands Präsident Putin

29.08.2017

Russlands Bischöfe ziehen positive Bilanz des Besuchs Parolins "Herzliches Zeichen der Verbundenheit"

Die katholische Bischofskonferenz in Russland bezeichnet den Staatsbesuch des vatikanischen Kardinalstaatssekretärs Pietro Parolin als Erfolg. Es werde als ein "herzliches Zeichen der Verbundenheit und des Interesses" gewertet.

Die Messe des zweithöchsten Repräsentanten des Vatikan nach Papst Franziskus in der Moskauer Kathedrale habe die russischen Katholiken in ihrem Glauben bestärkt und ihnen "große Freude" bereitet, sagte der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Bischof Clemens Pickel, der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) an diesem Dienstag. Parolins Reise nach Russland in der vergangenen Woche sei allein schon deshalb wichtig gewesen, weil es sich um den ersten Staatsbesuch aus dem Vatikan seit 1988 gehandelt habe.

"Herzliches Zeichen der Verbundenheit"

"Für uns als katholische Christen in Russland war die Begegnung mit dem Vertreter des Papstes ein herzliches Zeichen der Verbundenheit und des Interesses", so Pickel. "Kardinal Parolin ist sehr aufmerksam und brüderlich im Umgang." Dass der Vertreter des Papstes von Staatspräsident Wladimir Putin empfangen worden sei, verdeutliche die Bedeutung des Besuchs. Die russischen Bischöfe hätten Parolin "einige unserer Nöte" mitteilen können, "besonders Fragen der Aufenthaltsgenehmigungen für ausländische Priester und Ordensleute sowie das Thema der stockenden Rückgabe einiger Kirchen".

Gegenseitiges Lob

Parolin war in Moskau unter anderem mit dem russisch-orthodoxen Patriarchen Kyrill I. und Außenminister Sergej Lawrow zusammengetroffen und im südrussischen Sotschi von Putin empfangen worden. Sowohl Kyrill I. als auch Putin lobten dabei die Zusammenarbeit zwischen der russisch-orthodoxen und der katholischen Kirche. Entgegen vorheriger Spekulationen soll eine weitere Begegnung des Papstes mit dem Moskauer Patriarchen nach russischen Angaben kein Thema bei den Gesprächen gewesen sein. Als erste Oberhäupter ihrer Kirchen hatten sich Franziskus und Kyrill I. im Februar 2016 auf Kuba getroffen und damit die Beziehungen deutlich verbessert.

Pickel betonte, er erlebe nur selten Vorbehalte von russisch-orthodoxen Bischöfen und Priestern gegen eine Zusammenarbeit mit der katholischen Kirche. "Vielleicht fehlt noch die gute Gewohnheit", fügte er hinzu.

Diasporakirche in Russland

Die vier katholischen Bischöfe Russlands bereiten Pickel zufolge derzeit ihren Ad-limina-Besuch für Ende Januar 2018 bei Franziskus vor. Die Einladung aus dem Vatikan habe die Bischofskonferenz vor zwei Wochen erhalten. Die Bischöfe eines Landes erstatten dem Papst üblicherweise alle fünf Jahre aus ihren Diözesen Bericht.

Rund 800.000 Bürger Russlands bekennen sich zur katholischen Kirche. Mit einem Bevölkerungsanteil von etwa 0,6 Prozent ist sie damit eine kleine Diasporakirche.

Als erster Kardinalstaatssekretär war 1988 Agostino Casaroli, der Architekt der vatikanischen Ostpolitik, aus Anlass der 1.000-Jahr-Feier der Christianisierung Russlands nach Moskau gereist. 1999 hatte der damalige Kardinalstaatssekretär Angelo Sodano auf Einladung der Ortskirche die katholische Kathedrale in Moskau neu geweiht.

(KNA)

Live: Domwallfahrt 2018

DOMRADIO.DE überträgt die Höhepunkte der Domwallfahrt live im Web-TV.

Sonderseite zur DBK-Vollversammlung

Die deutschen Bischöfen treffen sich ab Montag in Fulda: Themen sind u.a. die neue Missbrauchsstudie und der Weltjugendtag in Panama.

Live: Vollversammlung der Bischofskonferenz

Gottesdienste und Pressekonferenzen im Live-Stream!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Aufarbeitung von Fällen sexuellen Missbrauchs.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 25.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Studie zu Missbrauch in der katholischen Kirche wird vorgestellt
  • Eröffnung der Al Nour Moschee in Hamburg steht bevor
  • Reaktionen der Gemeinden auf den Missbrauchsskandal
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Missbrauchs-Skandal: Das sagt die Netz-Gemeinde
  • Apfelernte mit Kindern
  • Tag der Zahngesundheit
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Missbrauchs-Skandal: Das sagt die Netz-Gemeinde
  • Apfelernte mit Kindern
  • Tag der Zahngesundheit
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Missbrauchsstudie der Bischöfe - Zahlen, Fakten, Konsequenzen
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Missbrauchsstudie der Bischöfe - Zahlen, Fakten, Konsequenzen
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Missbrauchsstudie der Bischöfe - Zahlen, Fakten, Konsequenzen
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Dom zu Fulda: Hier finden die Gottesdienste der Vollversammlung statt
    26.09.2018 07:30
    Gottesdienst

    Herbst-Vollversammlung der Deu...

  • Lukasevangelium
    26.09.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 9,1–6

  • Papst Paul VI. und Patriarchen Athenagoras I. hoben Exommunikationen auf
    26.09.2018 09:10
    Anno Domini

    Papst Paul VI.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen