Flüchtlinge aus dem Kongo
Flüchtlinge aus dem Kongo
10-jähriger Kämpfer im Kongo
10-jähriger Kämpfer im Kongo

04.08.2017

UN-Experten beklagen Massaker in südlicher Kongo-Provinz "Grausame Gewalt im Kongo"

Die Gewalt in der Kasai-Region nahm im August 2016 ihren Anfang, als die Miliz Kamuina Nsapu und die Armee aufeinanderstießen. Seither sind weit über 300 zivile Opfer zu vermelden gewesen. Der UN-Hochkommissar für Menschenrechte, Seid Ra'ad al-Hussein,  warnte heute in Genf.

Die Gewalt in der Kasai-Region im Kongo hat laut den Vereinten Nationen entsetzliche Ausmaße angenommen. Angriffe auf Dörfer, Plünderungen, Verstümmelungen und Massaker an Zivilisten erschütterten das Gebiet im Süden der Demokratischen Republik Kongo, warnte der UN-Hochkommissar für Menschenrechte, Seid Ra'ad al-Hussein, am Freitag in Genf.

Allein im Zeitraum vom 12. März bis zum 19. Juni seien 251 Menschen gezielt getötet worden. Eine Ermittlergruppe der UN gehe von mindestens 80 Massengräbern in dem Gebiet aus, in dem sich Milizen und die Armee schwere Kämpfe liefern. Die Gewalt sei zunehmend ethnisch motiviert. Seid warf der Regierung vor, in die Verbrechen verwickelt zu sein. Die Täter müssten zur Rechenschaft gezogen werden.

Dramatische UN-Berichte

Die UN-Kommission, die vom 13. bis 23. Juni vom benachbarten Angola aus ermittelte, berichtete von abgetrennten Gliedmaßen und der Verbrennung von Menschen bei lebendigem Leib. So seien in dem Dorf Cinq 90 Menschen in einer Krankenstation verbrannt, die absichtlich angezündet worden sei.

Zudem würden Mädchen und Jungen als Soldaten rekrutiert. Der Hochkommissar für Menschenrechte verlangte von Kongos Regierung einen sicheren und ungehinderten Zugang für eine weitere UN-Ermittlergruppe zu den Tatorten in der Kasai-Region. Der UN-Menschenrechtsrat hatte im Juni die weitere Ermittlungskommission eingesetzt.

Der Konflikt im Kongo

Die Gewalt in der Kasai-Region nahm im August 2016 ihren Anfang, als die Miliz Kamuina Nsapu und die Armee aufeinanderstießen. Im Zeitraum März und April 2017 formte sich die Miliz Bana Mura, die laut den UN teilweise von Armee-Einheiten geführt wird.

(epd)

Live: Domwallfahrt 2018

DOMRADIO.DE überträgt die Höhepunkte der Domwallfahrt live im Web-TV.

Sonderseite zur DBK-Vollversammlung

Die deutschen Bischöfen treffen sich ab Montag in Fulda: Themen sind u.a. die neue Missbrauchsstudie und der Weltjugendtag in Panama.

Live: Vollversammlung der Bischofskonferenz

Gottesdienste und Pressekonferenzen im Live-Stream!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Aufarbeitung von Fällen sexuellen Missbrauchs.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 26.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Papst Paul VI. und Patriarchen Athenagoras I. hoben Exommunikationen auf
    26.09.2018 09:10
    Anno Domini

    Papst Paul VI.

  • Dom St. Salvator zu Fulda
    27.09.2018 07:30
    Gottesdienst

    Herbst-Vollversammlung der Deu...

  • Lukasevangelium
    27.09.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 9,7–9

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen