Krise in Venezuela
Krise in Venezuela

11.07.2017

Bischöfe in Venezuela ergreifen das Wort in Verfassungskonflikt Im Sinne von Papst Franziskus

Die Gewaltenteilung im Land respektieren: Die katholischen Bischöfe in Venezuela haben Präsident Nicolas Maduro zu einer Absage der umstrittenen verfassungsgebenden Versammlung aufgefordert.

Am 30. Juli soll die verfassungsgebende Versammlung nach dem Willen der Regierung die Machtverhältnisse in Venezuela neu ordnen. Für diesen Sonntag kündigte die Opposition ein Referendum dazu an. Allerdings ist diese Volksabstimmung rechtlich nicht bindend.

Zudem erinnerten die Bischöfe daran, dass die Umsetzung der Zusagen ausstehe, auf die sich Regierung und Opposition unter Vermittlung des Vatikan geeinigt hatten. Die Kirche stehe bereit, um im Sinne von Papst Franziskus ihre Dienste für den weiteren Dialog und eine Versöhnung zwischen allen Venezolanern anzubieten, heißt es zum Abschluss des Briefes.

Massenproteste

Seit Wochen gibt es Massenproteste gegen die sozialistische Regierung, die Anfang April versuchte, das Parlament, in dem die Opposition seit den Wahlen 2015 die Mehrheit hat, auf juristischem Wege zu entmachten. Maduro regiert seit Jahren mit Hilfe von Sonderdekreten und Ausnahmezustand an der Volksvertretung vorbei. Regional- und Kommunalwahlen sind seit längerem überfällig, wurden bislang aber nicht abgehalten.

Laut Angaben der Nichtregierungsorganisation Foro Penal wurden bislang rund 90 Menschen bei Protesten getötet. Seit Anfang April seien insgesamt fast 4.000 Menschen verhaftet worden, rund 400 von ihnen landeten vor einem Militärgericht. Derzeit gibt es Foro Penal zufolge landesweit 391 politische Gefangene; zudem lägen Berichte über Folterungen durch die Sicherheitskräfte vor.

(KNA)

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Aufarbeitung von Fällen sexuellen Missbrauchs.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 24.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Tobias Mölleken
    24.09.2018 07:45
    Evangelium

    Tobias Mölleken

  • Lukasevangelium
    24.09.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 8,16–18

  • Mohammed mit Erzengel Gabriel bei der Offenbarung
    24.09.2018 09:10
    Anno Domini

    Mohammed beendet die Hidjra

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen