Junge mit kolumbianischer Flagge
Junge mit kolumbianischer Flagge
Waffenabgabe der kolumbianischen Rebellen startet
Waffenabgabe der kolumbianischen Rebellen startet

22.03.2017

Weiterhin bewaffnete Konflikte in Kolumbien Amnesty: Krieg geht weiter

Nach der Unterzeichnung des Friedensvertrages mit der Farc-Guerilla sollte in Kolumbien eigentlich Frieden herrschen. Doch das Morden geht weiter, beklagt die Menschenrechtsorganisation Amnesty International.

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International warnt vor einer Fortsetzung des Krieges in Kolumbien ungeachtet des Friedensprozesses. Die Welle von Drohungen, Morden und Vertreibungen im Nordosten des Landes zeige deutlich, dass der bewaffnete Konflikt mehrere Monate nach Unterzeichnung eines Friedensabkommens mit der Farc-Guerilla alles andere als beendet sei, erklärte Amnesty am Dienstag (Ortszeit).

In weiten Teilen Kolumbiens sei der bewaffnete Konflikt an der Tagesordnung, sagte Erika Guevara-Rosas, Lateinamerika-Direktorin der Organisation. „Hunderttausende haben seit dem Friedensschluss keinerlei Unterschied in ihrem Leben festgestellt“, sagte Guevara-Rosas. Seit Ende 2016 ist ein Friedensabkommen zwischen den Farc-Rebellen und der Regierung in Kraft. Die etwa 6.900 Guerilleros befinden sich derzeit in Schutzzonen, wo sie ihre Waffen abgeben sollen.

Regierung muss Opfer schützen

Die Menschenrechtsgruppe macht vor allem rechte Paramilitärs für die anhaltenden Gewalttaten verantwortlich. Von der Regierung forderte Amnesty International, sofortige Maßnahmen zum Schutz der Opfer zu ergreifen.

Der Krieg zwischen der Regierung, mehreren Rebellengruppen und paramilitärischen Todesschwadronen hatte sich in den 60er Jahren an Landkonflikten und sozialer Ungerechtigkeit entzündet. Seither wurden etwa 340.000 Menschen getötet, mindestens sieben Millionen Kolumbianer wurden vertrieben.

(epd)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 16.10.2017

Video, Montag, 16.10.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

0:00 - 6:00 Uhr 
Nachtportal

Mit dem domradio durch die Nacht

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.10.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

10:00 - 12:00 Uhr

Beratung

10:00 - 12:00 Uhr

Beratung

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Beratung

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar