Online-Umfrage zu sexuellem Missbrauch
Missbrauchsskandal in der Kirche

16.01.2017

Enthüllungsbuch: Kirche in Italien vertuscht Missbrauch Mehr als 200 Priester angeklagt

Ein neues Enthüllungsbuch wirft der katholischen Kirche in Italien vor, sexuellen Missbrauch durch Priester bis heute systematisch zu vertuschen.

 In den vergangenen zehn Jahren seien landesweit mehr als 200 Priester wegen Sexualdelikten verurteilt oder angeklagt worden, schreibt der Autor Emiliano Fittipaldi in einer Vorabveröffentlichung der Tageszeitung "La Repubblica" (Montag). Dieser Skandal sei jedoch anders als in den USA, in Irland, Australien oder Belgien "nie mit seiner ganzen Sprengkraft explodiert".

In Italien gebe es weiterhin ein "System, das die Ungeheuer schützt", so Fittipaldi. Der italienische Journalist nennt in dem Artikel einige Beispiele. Demnach sollen Priester von Bischöfen weiter als Seelsorger eingesetzt worden sein, obwohl sie wegen sexuellen Missbrauchs vorbestraft waren oder unter Verdacht standen.

Vorwürfe gegen Vatikan

Auch gegen den Vatikan erhebt Fittipaldi Vorwürfe. Ein Priester, der 2016 von der italienischen Justiz in erster Instanz zu vier Jahren und neun Monaten Gefängnis verurteilt worden und unter Benedikt XVI. laisiert worden sei, soll unter Papst Franziskus wieder in den Priesterstand aufgenommen worden sein. Die Glaubenskongregation habe dem entsprechenden Einspruch des Geistlichen stattgegeben.

Über ein angeblich unzureichendes Vorgehen von Italiens Bischöfen gegen sexuellen Missbrauch war von Medien in den vergangenen Jahren wiederholt berichtet worden. Fittipaldis Buch mit dem Titel "Lussuria" (Wollust) erscheint am Donnerstag in Italien. Der Journalist der Zeitschrift "L'Espresso" veröffentlichte im November 2015 eines von zwei Enthüllungsbüchern über die vatikanischen Finanzen, die die sogenannte "Vatileaks 2"-Affäre auslösten.

 

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 26.10.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Ökumenischer Gottesdienst für den neuen Bundestag
  • Erster Klimaschutzbericht der Bischofskonferenz
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Psychische Corona-Folgen für Kinder und Jugendliche nehmen dramatisch zu
  • Beteiligt sich das Christentum an einer ungerechten Welt?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Psychische Corona-Folgen für Kinder und Jugendliche nehmen dramatisch zu
  • Beteiligt sich das Christentum an einer ungerechten Welt?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Wegfall der Maskenpflicht an Schulen?
  • Klaus Mertes über das Priesterbild von heute
16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Wegfall der Maskenpflicht an Schulen?
  • Klaus Mertes über das Priesterbild von heute
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Caritas setzt in der Beratung auf Gleichaltrige
  • Wegfall der Maskenpflicht an Schulen?
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…