Kolumbiens Präsident Santos: "Auf´s Gaspedal drücken"
Kolumbiens Präsident, Juan Manuel Santos, hält eine Taube während seiner Kampagne 2014

14.11.2016

Neue Zweifel an Friedensverhandlungen mit ELN Rückschlag in Kolumbien

Die kolumbianische Regierung hat nach einem Anschlag auf eine Öl-Pipeline Zweifel an dem Friedenswillen der ELN-Guerilla geäußert. Solch ein antihumaner Akt werde nicht von jemandem unternommen, der Friedensverhandlungen führen wolle.

Das schrieb der Regierungsunterhändler Juan Camilo Restrepo auf Twitter. Zuvor hatte das kolumbianische Militär einen Anschlag der ELN im südwestlichen Department Nariño bestätigt. In der Provinz Choco kam es zu Gefechten zwischen der Guerilla und dem Militär.

Eigentlich sollten die Friedensgespräche zwischen der ELN, die nach der Farc die zweitgrößte Rebellengruppe in Kolumbien ist, und der Regierung Ende Oktober in Quito beginnen. Als Bedingung hatte Präsident Juan Manuel Santos aber die Freilassung aller Geiseln gestellt. Der ehemalige Abgeordnete Odin Sánchez befindet sich noch in der Gewalt der Rebellen und sollte in der vergangenen Woche freigelassen werden. Bereits im März waren Friedensgespräche am Streit über die Geiseln gescheitert.

Neuer Anlauf für Frieden

Am Samstagabend hatten die Regierung und die Farc-Guerilla einen neuen Anlauf für einen Friedensvertrag unternommen. Beide Seiten präsentierten nach Verhandlungen in Havanna ein überarbeitetes Vertragswerk. Die Bevölkerung hatte überraschend das ursprüngliche Abkommen Anfang Oktober in einem Referendum abgelehnt.

In dem seit 1964 andauernden Bürgerkrieg in Kolumbien sind mehr als 340.000 Menschen ums Leben gekommen. 45.000 Menschen gelten noch als verschwunden und etwa sieben Millionen Kolumbianer wurden vertrieben.

(epd)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

WBS-Weggeleit

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 26.05.2020
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…