Eröffnungsgottesdienst der 36. Generalversammlung der Jesuiten (Archiv)
Eröffnungsgottesdienst der 36. Generalversammlung der Jesuiten

03.10.2016

Jesuiten beraten in Rom die Lage ihres Ordens "Mut zum Unmöglichen machen"

Die Jesuiten, der größte Männerorden der katholischen Kirche, haben am Montag in Rom ihre Debatte über die Lage und Herausforderungen ihrer Gemeinschaft begonnen. Die 36. Generalversammlung wählt außerdem einen neuen Generaloberen.

Eröffnet wurde das Treffen der 215 Leitungspersonen und Delegierten am Sonntag mit einem Gottesdienst in der römischen Mutterkirche des Ordens, Il Gesu. Die Leitung hatte der Ordensgeneral der Dominikaner, Bruno Cadore (62). Nach alter Tradition zelebriert der Obere des Dominikanerordens die Begräbnisfeier für einen verstorbenen Jesuiten-General. In diesem Fall wurde er anlässlich des Amtsverzichts von General Adolfo Nicolas (80) dazu eingeladen.

In seiner Predigt sagte Cadore, die Generalkongregation könne den Jesuiten "Mut zum Unmöglichen" machen. Zugleich sei die demütige Einsicht nötig, dass alles von Gott abhänge. Nach der Messe beteten die Teilnehmer der Generalkongregation am Grab ihres Ordensgründers Ignatius von Loyola (1491-1556), der in Il Gesu bestattet ist. Über seinem Altar wurde eine Lampe entzündet, die für die Dauer der Beratungen brennt.

Wahl eines neuen Generaloberen

Nach der am Montag begonnenen Lagebesprechung tauschen sich die Teilnehmer gemäß alter Tradition vier Tage lang in Zweiergesprächen über mögliche Leitungspersonen aus. Diese sogenannten Murmurationes sind eine Besonderheit der jesuitischen Meinungsbildung. Kandidaturen oder Absichtserklärungen gibt es nicht.

Mit dem Beginn der Wahlgänge für das Amt des Generaloberen ist erst in rund einer Woche zu rechnen. Zunächst muss die Generalkongregation jedoch den Rücktritt des amtierenden Ordensgenerals Nicolas annehmen. Theoretisch könnte sie dies ablehnen. Danach erfolgen so viele Urnengänge der 212 Stimmberechtigten, bis eine absolute Mehrheit von 107 Stimmen für einen neuen Oberen erreicht ist. Über das Ergebnis wird zuerst der Papst informiert. Erst dann wird der Name öffentlich bekanntgegeben.

Immer weniger Mitglieder

Der amtierende Ordensgeneral, der Spanier Nicolas, hatte bereits vor zwei Jahren angekündigt, 2016 sein Amt aus Altersgründen niederlegen zu wollen. Der Jesuitenorden zählt nach eigenen Angaben derzeit rund 16.400 Mitglieder weltweit. Wie andere Orden verzeichnet er weltweit einen Rückgang. Zudem verschiebt sich das Gewicht nach Asien und Afrika; dort ist die Gemeinschaft im Wachstum.

Auch die Generalkongregation berücksichtigt die Mitgliederstärke der einzelnen Ordensprovinzen. So stammen 59 Prozent der Wähler von der Südhalbkugel; bei der Generalkongregation 2008 waren es noch 45 Prozent.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 20.09.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Der neue Herr des Kölner Domes – Domprobst Assmann im Porträt
  • Naturerbebäume – An Kirchen finden sich viele hunderte Jahre alte Bäume
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Maria 2.0 – Kundgebung vor dem Kölner Dom
  • Kunst in Kolumba – Tanz im Diözesankunstmuseum
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Maria 2.0 – Kundgebung vor dem Kölner Dom
  • Kunst in Kolumba – Tanz im Diözesankunstmuseum
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…