26.12.2015

Muslime schützen Christen Friedliche Weihnachten in Indonesien

Weihnachten ist in Indonesien trotz erhöhter Terrorgefahr bislang friedlich und ohne Zwischenfälle verlaufen. Dabei schützten Muslime zahlreiche christliche Einrichtungen.

"Wir haben Heiligabend und den ersten Weihnachtstag in aller Ruhe unter starkem Polizeischutz gefeiert", sagte Theophilus Bela am Freitag der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) in Jakarta. "Die Jugendorganisationen von Nahdlatul Ulama und Muhammadiyah haben unsere Kirchen gut bewacht", fügte der katholische Generalsekretär des indonesischen Komitees für Religionen für den Frieden hinzu.

Nahdlatul Ulama und Muhammadiyah sind die größten islamischen Massenorganisationen Indonesiens mit jeweils über 30 Millionen Mitgliedern. Die muslimischen Gruppen unterstützten Polizei und Armee, die in diesem Jahr mit einem Großaufgebot von mehr als 150.000 Mann in ganz Indonesien mehr als 33.000 Kirchen vor Anschlägen radikaler und terroristischer Gruppen schützten.

Sicherheitsexperten hatten in den letzten Wochen vor einer wachsenden Terrorgefahr in Südostasien durch Organisationen gewarnt, die sich der Ideologie der Terrororganisation Islamischer Staat verpflichtet fühlen. Vor allem in Indonesien, der Nation mit dem weltweit größten muslimischen Bevölkerungsanteil, gebe es eine Reihe von Terrorgruppen mit Verbindungen zum IS.

Wenige Tage vor Weihnachten hatte die Antiterroreinheit Densus 88 bei Razzien in mehreren Städten Indonesiens sieben mutmaßliche Terroristen verhaftet, die zu Weihnachten und Neujahr Anschläge geplant haben sollen. In Indonesien ist zudem noch die Erinnerung wach an die Anschlagsserie auf Kirchen in Jakarta und acht anderen Städten an Heiligabend 2000. Acht Menschen kamen damals ums Leben.
Täter waren Mitglieder der beiden Terrororganisationen Al Kaida und Jemaah Islamiyah.

(KNA)

Das DOMRADIO.DE WM-Tippspiel

Die WM ist vorbei. Frankreich ist Weltmeister. Schwester Katharina freut sich über 2.500 Euro Erlös für das Kinderheim in Olpe.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.07.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Trump: "Angela Merkel war ein Superstar"
  • Nelson Mandelas Kampf gegen die Apartheid
  • Angriff auf jüdische Kippa-Träger in Düsseldorf
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Hermann der Lahme
    18.07.2018 09:20
    Anno Domini

    Hermann der Lahme

  • Matthäusevangelium
    19.07.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 11,28–30

  • Die christlich-jüdische Woche der Brüderlichkeit setzt seit Jahrzehnten ein Zeichen gegen Antisemitismus und Fremdenhass.
    19.07.2018 09:20
    Anno Domini

    Gründung des Zentralrates der...

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen