Die Mauer in Israel
Die Mauer in Israel
Bischof Ackermann in Gaza
Bischof Ackermann in Gaza

04.04.2015

Bischof Ackermann begrüßt Entscheidung gegen israelische Sperrmauer Ein "Ostergeschenk"

Als "vorgezogenes Ostergeschenk" hat der Trierer Bischof Stephan Ackermann die Entscheidung des Obersten Gerichtshofs Israels zum Bau einer Sperranlage auf einem christlichen Landstück beurteilt.

Die Richter in Jerusalem werterten die geplante Mauerführung auf einem christlichen Landstück bei Beit Dschalla im Westjordanland als illegal. Sie verpflichteten die Armee, eine Alternativroute zu suchen, die keine Beeinträchtigung für die lokale Bevölkerung und zwei Klöster in Cremisan darstelle.

Ackermann erklärte am Karsamstag in Trier, er freue sich für die Menschen, die dort leben, "vor allem für die über 50 christlichen Bauernfamilien und die Don Bosco Schwestern und die Salesianer Don Boscos, die dort ihre Ordenshäuser haben und einen Kindergarten und eine Volksschule betreiben". Seit Jahren engagieren sich deutsche Bischöfe bei ihren Reisen ins Heilige Land mit der katholischen Kirche in Israel gegen den Bau der Mauer in der Gegend.

Patriarch: "Sieg für alle"

Der Lateinische Patriarch von Jerusalem, Fouad Twal, hatte das Urteil vom Donnerstag einen "Sieg für alle" genannt. Das Gericht habe Sensibilität für die Bewohner des Heiligen Landes gezeigt und ihnen Gerechtigkeit widerfahren lassen. Auch Vertreter der Klägerseite und örtliche palästinensische Politiker sprachen von einem "historischen Tag". Sie äußerten sich zuversichtlich, dass die israelische Armee bei einem neuen Vorschlag für den Mauerverlauf den Anliegen der Bewohner Rechnung tragen werde.

Einwohner des Dorfs Beit Dschalla hatten 2006 gegen den Mauerbau und die damit verbundenen Landenteignungen geklagt. Der Beschwerde schloss sich die Menschenrechtsorganisation Saint Yves Society als Vertreterin des betroffenen Salesianerinnen-Konvents an.

(KNA)

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.07.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Gewonnen! - Ferien Team der Woche
  • Geschenkt - Aktion Ehrenkaffee
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Wie aus einer katholisch-evangelischen Ehe eine Autobahnkirche wurde
  • Fabelwesen in der Bibel
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Wie aus einer katholisch-evangelischen Ehe eine Autobahnkirche wurde
  • Fabelwesen in der Bibel
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

16:00 - 17:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

17:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

17:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

18:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

19:50 - 19:55 Uhr

Wort des Bischofs

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Zeit zum Innehalten
    22.07.2018 07:20
    WunderBar

    Lust auf Urlaub 1

  • Markusevangelium
    22.07.2018 07:50
    Evangelium

    Mk 6,30-34

  • Christen in Vietnam sollen Eigenschaften von Hunden übernehmen
    22.07.2018 09:00
    Fragen zwischen Himmel und Erde

    Hundstage

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen