Sternsinger: Im Einsatz für andere Kinder
Sternsinger: Im Einsatz für andere Kinder
Susanne Melior
Susanne Melior

06.03.2014

SPD-Politikerin verteidigt Sternsinger im Brandenburger Ministerium "Christlichen Ursprung nicht verleugnen"

Ein Auftritt der Sternsinger in Brandenburgs Bildungsministerium hat zu Protesten geführt. Das verstoße gegen die Religionsfreiheit. Im domradio verteidigt dagegen Landespolitikerin Susanne Melior die kleinen Könige.

domradio.de: Warum halten Sie denn Auftritt der Sternsinger für richtig?

Susanne Melior (religionspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im brandenburgischen Landtag): Ich finde, das ist eine gute Geste der katholischen Kirche, dass die Sternsinger durchs Land gehen, ihren Segensspruch aussprechen, aber auch immer für Projekte werben. In dem Fall haben sie geworben für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit. Ich finde, das ist ein Anliegen, was wir durchaus auch politisch mittragen und deswegen unterstütze ich das auch.

domradio.de: Aber trotzdem bleibt es eine religiöse Geste. Können Sie die Kritik der Mitarbeiter verstehen, die sich mit der Beschwerde an den Personalrat gewendet haben?

Melior: Wir streiten ja dann manchmal wieweit die Trennung von Staat und Kirche hier auch bei uns im Bundesland gehen soll. Da muss man festhalten, dass hier in Deutschland kein ganz strikter Laizismus stattfindet, sondern dass wir durchaus in Partnerschaft auch mit den Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften sind. Die Partnerschaft mit der katholischen Kirche würde ich auch in diesem Fall als Grund nennen wollen, warum das Singen der Sternsinger ausgesprochen wohlwollend betrachtet werden sollte und wir jetzt keinen Eklat daraus machen sollen.

domradio.de: Immer öfter gibt es in Deutschland den Versuch ursprünglich christliche Feste in neutrale Feste umzudeuten. Beispielsweise das St. Martins-Fest, das zum Sonne-Mond und Sterne-Fest werden sollte. Oder die Idee Weihnachtsmärkte in Wintermärkte umzubenennen. Was halten Sie von solchen Umdeutungen?

Melior: Also ich habe das alles schon mal in der DDR erlebt. Ich bin selbst aber evangelische Christin und von daher bin ich nicht so sehr erbaut davon. Was wir aber zur Kenntnis nehmen müssen, ist, dass unsere Gesellschaft sich durchaus verändert, wir auch andere Religionen, auch hier in Brandenburg jetzt haben. Der jüdische Glauben findet wieder sehr viel stärker hier statt, aber auch Muslime wollen ihren Glauben leben. Von daher müssen wir uns auch ein bisschen öffnen, was andere Religionen angeht, aber den christlichen Ursprung - dazu würde ich dringend raten - sollten wir nicht verleugnen.

Das Interview führte Verena Tröster

(DR)

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Ab Montag, 16. September wieder jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 16.09.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Nachhaltig: Das Repair-Café der Gemeinde St. Johannes in Lohmar
  • Sexualität im Alter - Zu Unrecht ein Tabu
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Waldbrände: Die aktuelle Lage in Bolivien
  • Kita-Kinder setzen sich für fairen Handel ein
  • Festjahr in St. Gereon: Eröffnung der gotischen Sakristei
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Waldbrände: Die aktuelle Lage in Bolivien
  • Kita-Kinder setzen sich für fairen Handel ein
  • Festjahr in St. Gereon: Eröffnung der gotischen Sakristei
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Stehen wir vor einer Kirchenspaltung?
  • Mit Gott bis ins hohe Alter: Ordensleute leben länger
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Stehen wir vor einer Kirchenspaltung?
  • Mit Gott bis ins hohe Alter: Ordensleute leben länger
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff