Der Weltjugendtag 2019 findet in Panama statt
Jugendlicher aus Panama

12.09.2018

Mehr als 200.000 Anmeldungen für Weltjugendtag in Panama Der Run hat begonnen

Kleines Zwischenfazit: Für den Weltjugendtag in Panama Ende Januar liegen laut einem Pressebericht derzeit 209.000 feste Anmeldungen vor. Die ersten 15 Plätze bei den Ländern mit den meisten Teilnehmern stellen lateinamerikanische Staaten.

Das berichtet die Tageszeitung "La Estrella". Noch bis 17. Januar ist eine Anmeldung möglich.

Die Veranstalter erwarten bis zu eine Million Teilnehmer aus dem Ausland. Für den Weltjugendtag in Krakau 2016 sprach der Vatikan von 1,5 Millionen Teilnehmern. Der Weltjugendtag in Panama findet vom 22. bis 27. Januar statt. Auch Papst Franziskus wird zu dem Großtreffen erwartet.

Großtreffen der katholischen Jugend der Welt

Der Weltjugendtag (WJT) wird von der katholischen Kirche ausgerichtet und geht auf eine Initiative des heiligen Johannes Paul II. (1978-2005) zurück. Der jeweilige Papst lädt alljährlich junge Christen aller Erdteile zur Begegnung ein. Ziel des internationalen Großtreffens ist es, jungen Menschen die Gelegenheit zu geben, das "junge und aktuelle Geheimnis der Kirche im gemeinschaftlichen Erlebnis von Pilgerfahrt, Gebet, Meditation und Gottesdienst zu entdecken".

Im Wechsel werden die Weltjugendtage in kleinerem Rahmen in den Bistümern vor Ort - so 2017 und 2018 - und dann wieder als weltweites Großtreffen organisiert. Zahlenmäßig besonders große Veranstaltungen fanden 1991 im polnischen Tschenstochau, 1995 in Manila, 1997 in Paris, 2000 im Rahmen des Heiligen Jahres in Rom und 2005 in Köln statt.

(KNA)

DOMRADIO.DE vor Ort

Aus Panama berichten Ina Rottscheidt und Kathi Geiger.

Live aus Panama

Termine der Web-TV Übertragungen

Der Panama-Blog

Tägliche Eindrücke aus Panama gibt der Social Media-Redakteur André Grosser vom Newsdesk im Erzbistum Köln. Er begleitet die WJT- Reisegruppe des Erzbistums.