Zugang zu der Geburtsgrotte in der Geburtskirche in Bethlehem
Zugang zu der Geburtsgrotte in der Geburtskirche in Bethlehem
Geschlossene Grabeskirche
Geschlossene Grabeskirche

24.11.2020

Bethlehem erwägt Einschränkungen für Weihnachtsfeiern Lichter früh gelöscht

Noch sind es Empfehlungen, über die die Kirchen und Bürgermeister beraten wollen: Bethlehem könnten harte Beschränkungen zu Weihnachten drohen. Grund sind die steigenden Corona-Infektionszahlen.

Den Weihnachtsfeiern in Bethlehem drohen starke pandemiebedingte Einschränkungen. Das palästinensische Gesundheitsministerium plane unter anderem eine Zugangsbeschränkung für den Krippenplatz von maximal 50 Personen, berichtete die Tageszeitung "Jerusalem Post" (Montag).

Die Lichter des traditionellen Weihnachtsbaums auf dem Krippenplatz sollen um 21 Uhr gelöscht werden, Restaurants um diese Zeit schließen, so der Bericht weiter.

Weihnachtsfeiern und Gottesdienste betroffen

Bethlehems Gesundheitsdirektor Schadi Al-Lahham forderte laut Bericht der Tageszeitung "Haaretz" (Sonntag) angesichts der steigenden Infektionszahlen im Bezirk zudem eine Streichung aller Weihnachtsfeiern.

Gottesdienste sollten in kleinen Gruppen durchgeführt werden.

Kirchen und Bürgermeister beraten über Empfehlungen des Gesundheitsministeriums

Der Gouverneur von Bethlehem, Kamal Hamid, bestätigte der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA), dass das Gesundheitsministerium Empfehlungen zu den bevorstehenden Weihnachtsfeiern ausgesprochen habe.

Das Gouvernement werde zusammen mit Kirchen, Bürgermeistern und anderen Vertretern über die Empfehlungen beraten. Eine Entscheidung zu konkreten Maßnahmen stehe noch aus.

Das palästinensische Gesundheitsministerium stand zunächst nicht für eine Stellungnahme zur Verfügung.

(KNA)

Der gute Draht nach oben!

Radioprogramm zum Jahreswechsel

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar

Gottesdienste live im WebTV

Die Termine der kommenden Übertragungen finden Sie unter Gottesdienst & Gebet oder wenn Sie oben auf „Web TV“ klicken.

Zum Herunterladen als PDF:
Die kommenden Übertragungen