Weihbischof Ansgar Puff
Weihbischof Ansgar Puff
Weihbischof Ansgar Puff sitzt für eine Caritas-Aktion in einer Badewanne vor dem Dom
Protest gegen Wohnungsnot: Weihbischof Ansgar Puff vor dem Dom in der Badewanne
Weihbischof Ansgar bei seiner Outdoor-Sprechstunde...
Weihbischof Ansgar Puff während seiner ersten Outdoor-Sprechstunde
Weihbischof Puff im alten DOMRADIO-Studio
Weihbischof Puff im alten DOMRADIO-Studio

08.01.2021

Zum 65. Geburtstag des Kölner Weihbischofs Ansgar Puff Der kreative Seelsorger

Ob auf der Kölner Domtreppe, mit Videos im Internet oder im Radio: Der Kölner Weihbischof Ansgar Puff will die Menschen auf kreativen Wegen erreichen. Heute feiert er seinen 65. Geburtstag.

Er ist schon von weitem kaum zu übersehen und könnte mit seiner tiefen Stimme vermutlich ohne weiteres Hörbücher einsprechen: Ansgar Puff ist seit sieben Jahren Weihbischof im Erzbistum Köln.

Seine Wurzeln liegen in Mönchengladbach, wo er am 8. Januar 1956 geboren wurde. Schon bald zog es ihn ins Rheinland: Aufgewachsen in Bonn-Bad Godesberg studierte er zunächst soziale Arbeit in Köln und lebte in einer kleinen Kommunität der Franziskaner in einem Kölner “Sozialen Brennpunkt“. 

Anschließend folgten das Studium der katholischen Theologie und Philosophie in Bonn; er gehört dem “Neokatechumenalen Weg“ an, einer geistlichen Gemeinschaft, die er selbst aber mehr als “Methode“ denn als Gemeinschaft ansieht und zu der auch das Bonner Priesterseminar “Redemptoris Mater“ gehört.

Jahre bis zu Bischofsweihe

Seine Kaplansjahre verbrachte Puff in Köln, 1996 wurde er leitender Pfarrer in Düsseldorf, wo er von 2004 bis 2012 auch stellvertretender Stadtdechant war. Nach einem Jahr als Direktor der Hauptabteilung Seelsorge-Personal im Erzbischöflichen Generalvikariat Köln wurde Puff im Juni 2013 von Papst Franziskus zum Titularbischof von Gordus und zum Weihbischof in Köln berufen und im September durch Kardinal Meisner sowie die damaligen Kölner Weihbischöfe Manfred Melzer und Dominikus Schwaderlapp geweiht.

Sein Wahlspruch “Misericordia sua salvat“ – “Gerettet durch seine Barmherzigkeit“ entstammt dem Titusbrief.

Engagement für Menschen in Not

Im Erzbistum Köln betreut Puff den Pastoralbezirk Süd, dem ca. 660.000 Katholiken angehören. Seit Juni 2020 ist er Bischofsvikar für den Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Köln. In der Deutschen Bischofskonferenz ist er stellvertretender Vorsitzender der Caritaskommission und Mitglied der Migrationskommission.

Puff engagiert sich für Menschen in Not. So ist er derzeit kommissarischer Leiter der Kölner Obdachlosenseelsorge GUBBIO. 2016 nahm er mit rund 100 Obdachlosen an einer von Papst Franziskus initiierten Pilgerreise mit rund 6.000 Bedürftigen aus ganz Europa teil. Auch auf das Schicksal von Geflüchteten macht er immer wieder aufmerksam.

Zuletzt erregte ein Treffen mit einer aus der Türkei geflüchteten Familie Aufmerksamkeit, die ihm nach einer Messe im Kölner Dom Blumen überreichte, weil sie sich bei einem christlichen Vertreter für das Unrecht entschuldigen wollten, das Muslime Christen angetan haben.

Seelsorge auf kreativen Wegen

2016 entdeckte der Kölner Weihbischof die Treppe vor dem Kölner Dom für sich und bot einmal die Woche ein Gesprächs- und Beichtangebot an. Dort wollte er mit den Menschen ins Gespräch kommen und ein offenes Ohr für ihre Sorgen haben. Und wenn keiner käme, sagte er damals, sei das auch nicht schlimm, weil man sowieso für alle beten könne.

In seinen täglichen Videoimpulsen auf DOMRADIO.DE äußert er sich regelmäßig zu aktuellen gesellschaftlichen, politischen oder kirchlichen Themen. So warb er im letzten Jahr für Zusammenhalt angesichts der Corona-Pandemie und Verständnis für die Hygienemaßnahmen. Das Verhalten Donald Trumps und dessen Umgang mit Bibelzitaten kritisierte er.

Am zweiten Weihnachtsfeiertag 2020 räumte er in seiner Predigt Fehler der Bistumsleitung im Umgang mit von sexualisierter Gewalt Betroffenen ein und betonte, es gebe in dieser Hinsicht nichts zu beschönigen; derartige Verbrechen seien mit nichts zu entschuldigen.

Im “Nachtgebet“ betet Weihbischof Puff von Montags bis Freitag um 22 Uhr gemeinsam mit der DOMRADIO-Hörergemeinde.

Hannah Krewer
(DR)

Tagesimpulse von Weihbischof Puff

Jeden Tag ein Impuls: Weihbischof Ansgar Puff

Predigten von Weihbischof Puff

Predigten von Weihbischof Ansgar Puff im Kölner Dom.

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar

Jetzt im Radioprogramm

6:30 - 10:00 Uhr 
DOMRADIO Der Sonntag

Alles andere als Alltag

Tageskalender

Radioprogramm

 24.01.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica