Hände von Kardinälen
Hände von Kardinälen

23.09.2021

Kardinäle Grech und Gregory nehmen Titelkirchen in Besitz Nach Aufnahme in das Kardinalskollegium

Die Kardinäle Mario Grech und Wilton Gregory nehmen in den nächsten Tagen ihre römischen Titelkirchen in Besitz. Dies teilte der Vatikan am Donnerstag der Öffentlichkeit mit. Es handelt sich dabei in erster Linie um einen symbolischen Akt.

Der 64-jährige Grech feiert am Sonntagabend eine Messe in der Basilika Santi Cosma e Damiano in der Nähe des Forum Romanum. Der 73-jährige Gregory folgt am Montagmittag mit einer entsprechenden Zeremonie in der Kirche Immacolata Concezione di Maria a Grottarossa im Norden der Stadt.

Titelkirche erinnert an Zugehörigkeit zum stadtrömischen Klerus

Bei ihrer Aufnahme ins Kardinalskollegium durch den Papst erhalten alle neuen Mitglieder eine Kirche als Titelsitz in Rom. Das erinnert daran, dass die Kardinäle ursprünglich aus dem stadtrömischen Klerus stammten. Ebenso unterstreicht es ihre enge Bindung an den Papst als Bischof von Rom, dessen engste Mitarbeiter und Berater sie mit der Aufnahme in den Kirchensenat werden. Auch wurden die Päpste früher vom Klerus Roms gewählt.

Sowohl der Malteser Grech, Generalsekretär der Bischofssynode, als auch der US-Amerikaner Gregory, Erzbischof von Washington, waren von Franziskus Ende 2020 ins Kardinalskollegium aufgenommen worden.

Übernahme in erster Linie von symbolischer Bedeutung

Die Übernahme eines römischen Titelsitzes durch die Kardinäle hat in erster Linie symbolische Bedeutung. Der Titelherr erhält kein neues Amt, für die Seelsorge in dem Gotteshaus bleibt weiterhin der jeweilige Pfarrer oder Kirchenobere zuständig. In der Regel feiert der Kardinal aber gelegentliche Gottesdienste in seiner Titelkirche und unterstützt ihre Arbeit.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 26.10.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Ökumenischer Gottesdienst für den neuen Bundestag
  • Erster Klimaschutzbericht der Bischofskonferenz
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Psychische Corona-Folgen für Kinder und Jugendliche nehmen dramatisch zu
  • Beteiligt sich das Christentum an einer ungerechten Welt?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Psychische Corona-Folgen für Kinder und Jugendliche nehmen dramatisch zu
  • Beteiligt sich das Christentum an einer ungerechten Welt?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Wegfall der Maskenpflicht an Schulen?
  • Klaus Mertes über das Priesterbild von heute
16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Wegfall der Maskenpflicht an Schulen?
  • Klaus Mertes über das Priesterbild von heute
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Caritas setzt in der Beratung auf Gleichaltrige
  • Wegfall der Maskenpflicht an Schulen?
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…